Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Busfahrt vorzeitig beendet / Gronauer beleidigt Busfahrer und greift die Polizeibeamten an

Hildesheim (ots) - Kl. Escherde (NH). Für einen 29-Jährigen Gronauer war gestern gg. 18.00 Uhr die Busfahrt von Hildesheim nach Gronau in Kl. Escherde zu Ende. Weil er der Aufforderung des 47-Jährigen Busfahrers, das Abspielen extrem lauter Musik und das Essen während der Fahrt nicht einstellte, forderte er den Gronauer auf, den Bus an der nächsten Haltestelle zu verlassen. Dieser reagierte jedoch mit üblen Beschimpfungen und Beleidigungen, so dass der Busfahrer die Polizei alarmierte. Auch als die den unerwünschten Fahrgast an der Haltestelle Ecke Rudolfstr. aufforderte, den Bus zu verlassen, kam er nur sehr widerwillig dieser Aufforderung nach. Als die Beamten die Personalien des 29-Jährigen feststellen wollten, fing dieser an umsich zu schlagen und versuchte, einen Beamten mit der Faust zu treffen. Jetzt reagierten die Beamten blitzschnell und brachten den jungen Mann mit einfacher körperlicher Gewalt zu Boden und legten ihm Handfesseln an. Danach fuhren sie mit ihm zur Wache und ordneten eine Blutentname an, da er unter Alkoholeinfluss stand. Mittlerweile hatte sich der Gronauer beruhigt. Beim Verlassen der Dienststelle entschuldigte er sich bei den eingesetzten Beamten und bedauerte sein Verhalten. Dennoch erwartet ihn ein Verfahren wegen Beleidigung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte. ots Originaltext: Polizeiinspektion Hildesheim Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=57621 Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Hildesheim Schützenwiese 24 31137 Hildesheim Polizeikommissariat Sarstedt Nuran Heim Telefon: 05066 / 985-0 http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/ Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: