Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 060313 - 279 Frankfurt-Griesheim: Ex-Ehefrau überfahren

    Frankfurt (ots) - Am Sonntag, den 12.03.2006, gegen 18:10 Uhr, wurde eine 34-jährige Frankfurterin auf dem Parkplatz des Adler-Bekleidungsmarktes an der Mainzer Landstraße 633 von ihrem Ex-Mann mit dem Auto umgefahren. Zuvor waren die beiden auf dem Parkplatz heftig miteinander in Streit geraten. Nach Zeugenaussagen soll der Ex-Ehemann unmittelbar nach dem Streit in seinen Pkw Ford Fiesta gestiegen und auf die Frau losgefahren sein. Er traf sie mit dem Fahrzeug von hinten und schleuderte sie zu Boden. Danach fuhr er ein zweites Mal auf die Frau los. Anschließend stieg er aus und wollte auf die glücklicherweise nur leicht verletzte Frau erneut losgehen. Dies konnte durch beherzt eingreifende Zeugen verhindert werden. Im Pkw des Mannes befanden sich auf dem Rücksitz die beiden sechs und acht Jahre alten gemeinsamen Kinder. Sie mussten nach dem Geschehen von Angehörigen betreut werden.

    Bei dem Mann handelt es sich um einen 35-jährigen türkischen Staatsangehörigen aus Frankfurt. Er ist in der Vergangenheit schon mehrfach wegen häuslicher Gewalt und Körperverletzung aufgefallen. Er wird wegen Verdacht des versuchten Totschlages dem Haftrichter vorgeführt.

    Die Polizei sucht Zeugen des Geschehens, die sich unter Telefon 069/755- 51108 (K11), 755-54510 (KDD) oder bei jeder anderen Polizeidienststelle melden können.

      (André Sturmeit / 069 - 755 82110)


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82109
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage des Polizeipräsidiums Frankfurt a.M.:
http://www.polizei.hessen.de/internetzentral/broker.jsp?uMen=5dc70ee1-825a-f6f8-6373-a91bbcb63046

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: