Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 050708 - Trickdiebstähle in Wohnungen

Frankfurt (ots) - 050708 - Trickdiebstähle in Wohnungen 0672 - Frankfurt-Nordend: Am Mittwoch, den 6. Juli 2005, gegen 11.00 Uhr klingelte es an der Wohnungstür einer 90-Jährigen in der Schellingstraße. Die vor der Tür befindliche Frau gab sich gegenüber der Geschädigten als Mitarbeiterin der Ortskrankenkasse aus und bot an, die 90-Jährige von den Krankenkassenbeiträgen freizustellen. Nach ca. einer Stunde verließ die Besucherin die Wohnung wieder. Später stellte die Geschädigte fest, dass Bargeld in Höhe von etwa 1.500 EUR aus ihrem Schlafzimmerschrank entwendet worden war. Vermutlich hatte sich ein/e Mittäter/in unbemerkt in die Wohnung geschlichen und den Diebstahl begangen. Die Geschädigte beschreibt die Unbekannte als etwa 45 Jahre alt und etwa 165 cm groß. Sie war von normaler Gestalt und hatte glatte, dunkelbraune Haare. Trug eine Kappe und führte eine schwarze Umhängetasche mit sich. (Manfred Füllhardt, 069-75582116) 0673 - Frankfurt-Fechenheim: Am Donnerstag, den 7. Juli 2005, gegen 15.40 Uhr stellte sich ein angeblicher Mitarbeiter der Telekom an der Wohnungstür einer 77-Jährigen in der Bregenzer Straße vor. Er gab an, neue TV-Dosen setzen zu müssen und kassierte für die angeblich am kommenden Dienstag beginnenden Arbeiten fünf EUR Vorkasse. Den Erhalt des Geldes quittierte er. Schließlich bat er noch um ein Glas Wasser, welches ihm die Geschädigte aus der Küche holte. Vermutlich nutzte er diesen Moment der Abwesenheit, um aus der Handtasche der 77-Jährigen rund 500 EUR Bargeld zu entwenden. Der Täter wird beschrieben als etwa 35-40 Jahre alt und ca. 170 cm groß. Er hatte kurze, rotblonde Haare und war bekleidet mit einer khakifarbenen Hose, braunen Schuhen und beiger Jacke. (Manfred Füllhardt, 069-75582116) Bereitschaftsdienst: Franz Winkler, Tel. 06182-60915 oder 0172-6709290. ots Originaltext: Polizei Frankfurt Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970 Rückfragen bitte an: Polizei Frankfurt Pressestelle Jürgen Linker Telefon: 069 / 755 82 110 Fax: 069 / 755 82 109 http://www.polizei.hessen.de/internetzentral/broker.jsp?uMen=5dc70ee1-825a-f6f8-6373-a91bbcb63046 Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: