Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 020604 - 0605 Ostend: 47jähriger durch Messerstich schwer verletzt.

        Frankfurt (ots) - Am 03. Juni 2002 gegen 23.10 Uhr kam es in
einem Bistro in der  Ostendstraße zwischen einem noch nicht
identifizierten Beschuldigten  und einem 47jährigen Türken aus
Frankfurt zu einer tätlichen  Auseinandersetzung, in deren Verlauf
der Tatverdächtige dem  47jährigen einen Stich in die linke
Halsseite versetzte und ihn dabei  schwer verletzte. Nach dem
bisherigen Ermittlungsstand ging diesem  Streit ein Kartenspiel mit
Geldeinsatz voraus. Der Verletzte wurde  sofort in eine Klinik
gebracht, wo er operiert wurde. Zur Zeit  besteht keine
Lebensgefahr. Vor seiner Operation konnte der 47jährige  angeben,
daß er von einem 43jährigen Angestellten der Gaststätte bei  der
Auseinandersetzung festgehalten worden sei. Diese Angaben  bedürfen
noch weiterer Ermittlungen. Der 43jährige wurde vorläufig  
festgenommen.

  Bei dem flüchtigen Tatverdächtigen soll es sich um einen etwa 35 bis 40 Jahre alten Türken gehandelt haben. Er wird als 1,85 m bis 1,90 m  groß und kräftig beschrieben. Er hatte kurzrasiertes Haar, einen   dünnen Oberlippenbart und war Brillenträger.

  Hinweise auf diese Person bitte an die Polizei in Frankfurt unter der  Telefonnummer 069/755-5118 oder 069/755-5050 (Kriminaldauerdienst). (Franz Winkler/-8016).

  Bereitschaftsdienst:  Karlheinz Wagner, Telefon: 06107-3913, Handy:   0177-23697787 (nach 17.00 Uhr).


ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Digitale Pressemappe im Internet:
http://www.presseportal.de/story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon:069-755-8044
Fax: 069-755-8019

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: