Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 000705 Pressemitteilungen, Teil 3, Polizeipräsidium Frankfurt am Main

      Frankfurt (ots) - 000705 - 0887 Innenstadt: Bankräuber nach
Überfall durch tatkräftige Bürger festgenommen

    Heute morgen gegen 10.10 Uhr überfiel ein bewaffneter Mann die Zweigstelle der Deutschen Bank auf der Frankfurter Einkaufsmeile Zeil in unmittelbarer Nähe der Konstablerwache. Nach seiner Flucht konnte er wenig später von einem mutigen Handwerker sowie einem Techniker ergriffen und einer in der Nähe befindlichen Polizeistreife übergeben werden.

    Der mit einer Lockenperücke, aber ansonsten unmaskierte Täter betrat mit einer scharfen 9-mm-Pistole in der Hand den Schalterraum der Bank, in dem sich etwa 15 Kunden und Bankangestellte aufhielten. Unter Vorhalt der Waffe bedrohte er die anwesenden Personen und forderte vom Kassierer in gebrochenem Deutsch das Bargeld. Dieser überreichte dem Täter rund 16.000,-- DM, die er in eine mitgeführte Stofftasche verstaute. Anschließend trat er die Flucht aus dem Gebäude an.     Ein 46jähriger Kunde sowie ein 30jähriger Bankangestellter nahmen sofort die Verfolgung des Täters auf. Zu diesem Zeitpunkt befanden sich noch zwei Männer vor dem Bankgebäude, ein 33jähriger Dachdecker und ein 45jähriger Techniker, die durch entsprechende Zurufe auf die Situation und den Flüchtenden aufmerksam wurden und ebenfalls die Verfolgung aufnahmen. Sie konnten den davonrennenden Mann etwa 400 m vom Tatort entfernt in der Fahrgasse/Ecke Dominikanergasse einholen und zu Boden werfen. Der Ergriffene wurde anschließend einer in unmittelbarer Nähe befindlichen Polizeistreife des 1. Reviers übergeben. Obwohl der Täter seine Beute noch während der Flucht wegwarf, konnte diese sichergestellt und der Bank zurückgegeben werden.     Bei dem Räuber handelt es sich um einen 32jährigen Rumänen ohne festen Wohnsitz in Deutschland, der von einer Ausländerbehörde in Nordrhein-Westfalen zur Abschiebung gesucht wurde. Zur Zeit befindet er sich im Polizeipräsidium, wo seine Vorführung vor den Haftrichter am morgigen Tag vorbereitet wird. (Jürgen Linker /-8012).

Bereitschaftsdienst: Jürgen Linker, Telefon 06172-44189

ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Telefon: 069 755-8044
Fax:        069 755-8019

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: