Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 081003 - 1113 Bahnhofsgebiet: Touristen wurden Opfer falscher Polizeibeamter

Frankfurt (ots) - Mehrere Touristen aus Japan bzw. Indien wurden in den gestrigen frühen Abendstunden im Bahnhofsgebiet Opfer falscher Polizeibeamter. Dabei erbeuteten die Trickdiebe insgesamt rund 2.500 Euro. Es ist nicht auszuschließen, dass es sich in beiden Fällen vermutlich um die gleichen Täter handelt. Der erste Fall trug sich gegen 17.30 Uhr in der Ottostraße zu. Laut Anzeige zweier 56- und 57-jährigen japanischen Staatsangehörigen kam ihnen hier zunächst ein unbekannter Mann auf sie zu und fragte nach dem Weg. Kurze Zeit später folgten zwei weitere Männer, die sich als Polizeibeamte ausgaben. Sie zeigten den Asiaten ein orangefarbenes "Dokument" mit einem Lichtbild und der Aufschrift "Police". Anschließend wurden die Geschädigten "kontrolliert", und nachdem man ihnen Pässe und Geldbörsen zurückgegeben hatte, fehlten rund 600 Euro. Der zweite Fall ereignete eine Stunde später in der Straße Unter der Friedensbrücke. Hier hielten sich drei indische Staatsangehörige im Alter zwischen 31 und 43 Jahren auf und studierten eine Straßenkarte. Plötzlich tauchte ein unbekannter Mann auf und bot den Geschädigten in englischer Sprache seine Hilfe an. Wenig später folgten zwei weitere Männer. Einer von ihnen zeigte ein blaues Schriftstück mit der blauen Aufschrift "Polizei". Die Inder wurde aufgefordert Ausweise und Geldbörsen vorzuzeigen. Nach der "Kontrolle" wurden den Geschädigten deren Ausweispapiere sowie die Geldbörsen zurückgegeben. Nachdem die Täter verschwunden waren, stellten die Geschädigten das Fehlen von rund 1.900 Euro fest. (Karlheinz Wagner/ 069/755-82115) Rufbereitschaft hat Herr Wagner, Telefon 0173-6597905 ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Frankfurt am Main P r e s s e s t e l l e Adickesallee 70 60322 Frankfurt am Main Telefon: 069/ 755-00 Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel) Außerhalb der Arbeitszeit: 0173-6597905 Fax: 069 / 755-82009 E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm       Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: