Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Wiemersdorf - Sekundenschlaf führte zu Verkehrsunfall

    Wiemersdorf (ots) - Bei einem Verkehrsunfall zwischen Wiermersdorf und Brokenlande ist in der Nacht zu Samstag, gegen 01.35 Uhr, ein Autofahrer schwer verletzt worden. Der 30-jährige Mann aus Neumünster war mit seinem PKW VW auf der L 319 in Richtung Neumünster unterwegs, als er während der Fahrt kurz einnickte. Dabei kam er nach rechts von der Fahrbahn ab, geriet auf den unbefestigten Seitenstreifen, fuhr in den Graben, prallte gegen drei Bäume und überschlug sich mit seinem Fahrzeug. Schließlich kam der Wagen auf den Dach liegend zum Stillstand.

Der 30-Jährige konnte sich aus dem Fahrzeug befreien und wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Die Polizei schätzt den entstandenen Sachschaden auf etwa 6000 Euro, Hinweise auf Alkohol- oder Drogenmissbrauch ergaben sich nicht.


ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Silke Tobies
Telefon: 04551/ 884 -2020
Fax: 04551/ 884 -2022
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: