Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis

POL-EN: Ennepetal - Entwendung von Scheckvordrucken geklärt

Ennepetal (ots) - In der Zeit von April bis Juli 2002 häuften sich in Ennepetal die Diebstähle von Postsendungen mit Scheckvordrucken Ennepetaler Firmen. Der Nominalwert betrug über eine Million Euro. Die Einreicher schafften es aber nur in wenigen Fällen, die entwendeten Schecks zu Geld zu machen. Es wurden durch Banken in ganz Deutschland und im benachbarten Ausland etwa 55.000 Euro an verschiedene Scheckeinreicher ausbezahlt. Umfangreiche Ermittlungen durch das Kriminalkommissariat Ennepetal in enger Zusammenarbeit mit der Sicherheitsabteilung der Post ergaben den Tatverdacht des Postdiebstahls gegen einen 29-jährigen Postbeschäftigten aus Ennepetal. Ihm wird auch vorgeworfen, die entwendeten Schecks weitergegeben zu haben. Bei einer durch das Kriminalkommissariat Ennepetal koordinierten, zeitgleichen Durchsuchung bei den Scheckeinreichern in Deutschland und beim Tatverdächtigen in Ennepetal im Dezember 2002 konnten etliche beweiswichtige Gegenstände sichergestellt werden. Außerdem wurde bei der Durchsuchungsaktion eine griffbereite scharfe Schusswaffe mit Munition gefunden. Die Auswertung der gewonnenen umfangreichen Erkenntnisse dauern noch an. Es wird insgesamt gegen über 20 Personen ermittelt. Zur Verhinderung weiterer Scheckdiebstähle wurden im Sommer 2002 in enger Zusammenarbeit mit den Ennepetaler Firmen die Vertriebswege der Postsendungen überprüft. Sie konnten so geändert werden, dass Folgetaten ausblieben.


ots-Originaltext: Polizei Schwelm

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=12726

Rückfragen bitte an:
Polizei Schwelm

Pressestelle

Manfred
Michalko
Telefon:02336-9166 1222
Fax: 02336-9166 1299

Email:pressestelle@kpb-schwelm.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: