Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Hürth - Joht dat hä grad do stund - dä Schutzmann op der Eck

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Pünktlich um 07.45 Uhr stand er auch heute Morgen/(27.01.) wieder da, der Bezirksbeamte aus Hürth. Am Fußgängerübergang der Horbeller Straße schützt er hier fast jeden Morgen Schüler, die dort die Straße überqueren müssen. Heute Morgen hielt dort ein LKW - Fahrer an und teilte ihm mit, sein Fahrzeug sei in Brand geraten. Neben dem Fahrzeugtank hatte sich ein Feuer entfacht, dem der Bezirksbeamte und nachher auch die alarmierte Funkstreifenbesatzung mit den dienstlichen Feuerlöschern zu Leibe rückten. Dadurch gelang es, den Brand einzudämmen und ein Übergreifen der Flammen auf das gesamte Fahrzeug zu verhindern. Die Feuerwehr führte anschließend eine Gesamtlöschung des Brandherdes durch. Brandursache ist wahrscheinlich ein unterhalb des Fahrzeuges entdecktes abgebranntes Luftfiltergehäuse. Der nicht mehr fahrbereite LKW wurde abgeschleppt. Verletzt wurde niemand. ots Originaltext: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374 Rückfragen bitte an: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis Dezernat VL2/ Medienkontakte VL22 Henkel Telefon: 02233/ 52-4200 Fax: 02233/ 52-4209 Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: