Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Raubstraftat Erftstadt

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - In Erftstadt-Bliesheim wurde am Donnerstagnachmittag (3.2.) ein Ehepaar (beide 36) Opfer einer räuberischen Erpressung. Zwei bisher unbekannte Täter erbeuteten die Mobiltelefone der Eheleute.

    Um 17.30 Uhr hatten die 36-Jährigen einen parallel zur Frankenstraße geführten Feldweg entlang der Erft benutzt. Etwa in Höhe der Scherpengasse kamen ihnen zwei männliche Personen entgegen, die sogenannte "Papieranzüge" trugen. Nachdem sie den 36-Jährigen vergeblich nach Feuer gefragt hatten, sprachen sie ihn mit den Worten -- dann gib die Kohle raus und alles andere was du hast-- an. Aus Angst vor Repressalien händigten die Eheleute ein Siemens Handy, Typ M 55, und ein Nokia Handy, Typ 3310, aus. Mit der Beute flüchtete das Täterduo in Richtung Merowingerstraße.

    Die Flüchtigen werden als ca. 30 bis 45 Jahre alt, etwa 175 bis 180 cm groß und von kräftiger Statur beschrieben. Beide tragen kurze, schwarze Haare.

    Sachdienliche Hinweise erbittet das Kriminalkommissariat Kerpen, Tel. 02233 / 52-0.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim

Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21
Chrobok
Telefon: 02233/ 52-4211
Fax: 02233/ 52-4209

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: