Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Kind bei Unfall schwer verletzt Erftstadt/Wesseling

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Am Donnerstagmorgen (22.12.2005), gegen 07:45 Uhr wurde ein 10-jähriger Junge bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt. Zunächst wartete das Kind an einer roten Ampel auf der Willy-Brandt-Straße. Plötzlich ist der Junge noch bei "Rotlicht" über die Straße in Richtung Bahnhof gelaufen. Das Kind lief zwischen den wartenden Autos auf der Fahrspur in Richtung Wesseling durch und dann beabsichtigte es weiter über die Fahrspur in Richtung Bornheim die Straße zu überqueren. Auf der Fahrbahn in Richtung Bornheim fuhr ein 33-Jähriger mit seinem Pkw bei "Grünlicht" in die Kreuzung ein. Hierbei sah der Pkw-Fahrer den Jungen zu spät und er wurde von dem Auto erfasst. Das Kind wurde bei dem Zusammenstoß lebensgefährlich verletzt und durch Rettungskräfte in die Uniklinik Bonn gebracht. Die Staatsanwaltschaft Köln ordnete die Hinzuziehung eines Sachverständigen zur Unfallaufnahme an. ots Originaltext: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374 Rückfragen bitte an: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis Pressestelle Bianca Dübbers Telefon: 02233/52-4205 Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: