Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Pkw in Brand gesetzt Bergheim

Rhein-Erft-Kreis (ots) - In Bergheim-Quadrath-Ichendorf wurde am Dienstagmorgen (12.10.) an zwei geparkten Fahrzeugen vorsätzlich Feuer gelegt. Während ein Auto völlig ausbrannte, entstand an dem zweiten Fahrzeug geringer Sachschaden. Durch die Feuereinwirkung wurde zusätzlich eine Hausfassade beschädigt. Die Höhe des entstandenen Gesamtsachschadens beträgt ca. 20 000 Euro. Um 3.30 Uhr bemerkten Anwohner der Straße "Katzenberg" Feuerschein auf einer Parkplatzfläche und alarmierten Feuerwehrkräfte. Bisherigen Ermittlungen zufolge hatten bisher Unbekannte unter Verwendung von Brandbeschleuniger jeweils einen hinteren Reifen an zwei geparkten Autos in Brand gesetzt. Während die Rettungskräfte das Ausbrennen eines Renault Twingo nicht mehr verhindern konnten, entstand an dem zweiten Fahrzeug Sachschaden im Bereich des Reifens und des Radkastens. Bei dem Pkw handelt es sich um einen Land Rover "Defender". Weiterhin wurde durch die enorme Hitze sowie Rußentwicklung eine Hausfassade beschädigt. Die Polizei fragt, wer unmittelbar vor oder nach der Tat entsprechende Beobachtungen im Bereich der Straße "Katzenberg" gemacht hat? Hinweise erbittet das Kriminalkommissariat 11, Tel. 02233 / 52-0. ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374 Rückfragen bitte an: Polizeipressestelle Bergheim Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21 Chrobok Telefon: 02233/ 52-4211 Fax: 02233/ 52-4209 Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: