Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Elsdorf
Pulheim Festnahme nach Bankraub

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - In Elsdorf-Berrendorf überfielen am Dienstagvormittag (2.12.) zwei zunächst unbekannte Täter ein auf der Kerpener Straße gelegenes Geldinstitut. Für ihre anschließende Flucht benutzten sie ein Motorrad, dass im Rahmen von Fahndungsmaßnahmen zunächst in Erftstadt und später auf der Autobahn 1 von Polizeibeamten erkannt wurde. In Pulheim-Brauweiler konnte das Krad schhließlich von Beamten der Autobahnpolizei gestoppt und beide Täter festgenommen werden.

    Um 10.15 Uhr hatte der 37-jährige Täter den Kassenraum des Geldinstituts betreten, in dem sich zu diesem Zeitpunkt eine Kassiererin (27) und, etwas abgesetzt, eine Angestellte und eine Kundin aufhielten. Unbemerkt von den übrigen Personen bedrohte der Täter die 27-Jährige mit einer Pistole und verlangte die Herausgabe von Bargeld. Die Angestellte packte daraufhin mehrere einhundert Euro in einen von dem Mann mitgeführten Jutebeutel. Nach der Tat stieg der 37-Jährige als Sozius auf ein Motorrad, das während der Tat vor der Bank mit laufendem Motor von seinem Mittäter (36) bereit gehalten worden war und von dem 36-Jährigen gefahren wurde.

    Die Fluchtsituation wurde von Zeugen beobachtet, das sich geistesgegenwärtig das Kennzeichen notierten und die Polizei alarmierten. Polizeilicherseits wurde festgestellt, dass das Kennzeichen am Tag zuvor in Düren entwendet worden war.

    Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen nach den flüchtigen Tätern verliefen zunächst ergebnislos.

    Zwischenzeitlich befanden sich die Täter auf der Fahrt in Richtung Erftstadt. Dabei wurde das Motorrad im Rahmen einer Geschwindigkeitsüberwachung der Polizei in Erftstadt-Blessem mit stark überhöhtem Tempo auf der Radmacherstraße festgestellt. Der Fahrer reagierte zunächst auf die Anhaltezeichen der Polizei, beschleunigte jedoch und flüchtete erneut, nachdem sich ein Beamter dem Zweirad genähert hatte.

    In Erftstadt fuhren die Täter auf die Autobahn 1 auf, wo die Yamaha von der Besatzung eines Streifenwagens der Autobahnpolizei erkannt und die Verfolgung aufgenommen wurde. Von Köln-Bocklemünd, wo die Autobahn verlassen wurde, ging die Fahrt in Richtung Pulheim-Brauweiler, wo die Autobahnpolizisten die Täter stellen konnten. Auf der Mathildenstraße hatten die Beamten ihr Dienstfahrzeug quer zur Fahrbahn gestellt, um die Durchfahrt des hernannahenden Motorrades zu unterbinden. Der 36-jährige Täter glaubte die verbleibende Breite von 46 Zentimetern zwischen Streifenwagen und Bordstein nutzen zu können, um erneut zu flüchten. Er prallte jedoch gegen die vordere Kotflügelkante des Opel Omega, worauf beide Täter zu Boden stürzten und festgenommen wurden.

    Bei dem 37-Jährigen Mann wurde die Beute unter der getragenen Motorradjacke gefunden und sichergestellt. Ebenso die Tatwaffe, eine "scharfe" Pistole, die er im Hosenbund trug. Bei dem Unfall zog sich der 36-Jährige eine leichte Fußverletzung zu, die ambulant in einem Krankenhaus behandelt werden musste.

    Beide Festgenommenen sind schon hinreichend polizeilich in Erscheinung getreten und stammen aus Erftstadt. Die Ermittlungen dauern an.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim

Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21
Chrobok
Telefon: 02233/ 52-4211
Fax: 02233/ 52-4209

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: