Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Verkehrsunfall ohne Versicherungsschutz - Wesseling

POL-REK: Verkehrsunfall ohne Versicherungsschutz - Wesseling
.

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Die Polizei überprüft den Kennzeichenwechsel seit dem Monatsbeginn.

Ein Verkehrsunfall mit einem Leichtverletzten war die Bilanz eines Einsatzes am Freitagmittag (07. März, 12:35 Uhr). Auf der Keldenicher Straße fuhren ein Pkw-Fahrer (82) und ein Kradfahrer (38) hintereinander in Richtung der Straße In der Flecht. An der Einmündung bremste der 82-Jährige den Pkw ab und betätigte den linken Blinker. Das bemerkte der 38-Jährige nach eigenen Angaben nicht und setzte zum Überholvorgang an. Dabei stieß er mit seinem Krad gegen die hintere linke Tür des Pkw und stürzte. Er wurde verletzt in ein Krankenhaus gebracht. An beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von etwa 5.500,- Euro.

Während der Unfallaufnahme überprüften die Beamten das Kennzeichen des Krades. Es war ein grünes Versicherungskennzeichen, dessen Schutz mit Ablauf des Monates Februar auslief. Somit besteht für den Unfallverursacher kein Versicherungsschutz! Die Beamten fertigten eine Unfallanzeige.

Die Polizei macht darauf aufmerksam, dass das aktuell gültige Versicherungskennzeichen aus schwarzer Buchstaben-/Zahlenkombination besteht. Darauf achten die Beamten verstärkt während der Streifenfahrten im Rhein-Erft-Kreis. Wer ohne Versicherungsschutz mit einem Kraftfahrzeug unterwegs ist, riskiert eine Anzeige. Seit dem 01. März wurden bereits 21 Anzeigen wegen des Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz gefertigt. (bm)

Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Polizei
Leitungsstab/Sachgebiet 2
Polizeipressestelle
Telefon:    02233- 52 -  3305
Fax:        02233- 52 - 3309
Mail:       pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de

 
Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: