Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Einbruch verhindert - Hürth

.

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Aufmerksamer Zeuge informierte aus sicherer Distanz über Notruf 110 die Polizei.

Der Zeuge (35) wurde am frühen Sonntagmorgen (27. Oktober, 03:20 Uhr) durch Geräusche im Hinterhof seiner Wohnung an der Horbeller Straße geweckt. Vom Balkon aus sah er zwei Männer, die sich dort aufhielten. Einer stand am Treppenabgang eines benachbarten Bürogebäudes "Schmiere", der andere befand sich am Hintereingang eines Friseurgeschäftes und hielt ein Brecheisen in der Hand. Der Zeuge informierte die Polizei.

Die Beamten stellten am Tatort fest, dass die Täter an der Haupt- und an der Hintereingangstür erfolglos hebelten. Beide Türen hielten der massiven Gewalteinwirkung stand. An der Hintereingangstür waren alleine zwanzig Hebelspuren erkennbar.

Auf der Luxemburger Straße traf eine Streifenwagenbesatzung gegen 03:45 Uhr zwei junge Männer an, auf die die Täterbeschreibung zum Teil zutraf. Die Personalien der beiden 18-Jährigen wurden festgestellt. Die vom Zeugen beobachteten Männer waren beide circa 180 Zentimeter groß und von schlanker Statur. Sie trugen dunkle Kleidung und Baseballkappen.

Die Ermittlungen zum Tathergang und der Täterschaft dauern an.

Das Kriminalkommissariat 23 in Brühl bittet weitere Zeugen, sich unter Telefon 02233 52-0 zu melden.

Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Polizei
Leitungsstab/Sachgebiet 2
Polizeipressestelle
Telefon:    02233- 52 -  3305
Fax:        02233- 52 - 3309
Mail:       pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de

 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: