Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Streifenwagenbesatzung Unfallzeugen

Pulheim (ots) - Zwei Leichtverletzte und 15.000 Euro Sachschaden waren am Montag (02. März) um 12.50 Uhr die Folgen eines Verkehrsunfalls an der Kreuzung Brauweilerstraße/Kreisstraße 10. Zur Unfallzeit wurden Arbeiten an der Ampelanlage durchgeführt.

In einem Funkstreifenwagen warteten eine Polizeibeamtin und ihr Kollege in Pulheim auf der Brauweilerstraße in Richtung Brauweiler an der Kreuzung der Brauweilerstraße/Kreisstraße 10. An der Kreuzung wurde aus allen Fahrtrichtungen durch Hinweistafeln auf Bauarbeiten an der Lichtzeichenanlage hingewiesen. Die Fahrzeugführer auf der Kreisstraße 10 hatten nach der Beschilderung Vorfahrt vor den Verkehrsteilnehmern auf der Brauweilerstraße.

Eine 31-jährige befuhr mit ihrem PKW die Kreisstraße 10 aus Richtung Bonnstraße. Im Kreuzungsbereich verspürte sie plötzlich einen Schlag gegen ihren PKW. Dieser stammte von dem PKW einer 41-Jährigen, die auf der Brauweilerstraße mit ihrem PKW aus Richtung Brauweiler in Richtung Sinthern fuhr und die Kreisstraße 10 überqueren wollte.

Beide Frauen wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Die Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die an der Kreuzung stehende Streifenwagenbesatzung nahm den Unfall auf.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: