Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Frisch aus der Therapie mit Haschisch im Auto erwischt - Kerpen

Kerpen (ots) - Im Rahmen einer Verkehrskontrolle fielen am Freitagmittag (31. Oktober) ein 42-jähriger Autofahrer und sein 31-Jähriger Begleiter auf. Sie hatten anderthalb Kilogramm Haschisch im Auto.

Der 42-Jährige Fahrer des Autos hatte sein Fahrzeug auf der Sindorfer Straße zum Tanken auf ein Tankstellengelände gesteuert. Dort wurde er von der Polizei kontrolliert und schilderte den Beamten, den 31-Jährigen gerade aus der Drogentherapie abgeholt zu haben. Man sei auf dem Weg nach Krefeld. Ein Drogenvortest bei dem 42-Jährigen reagierte positiv auf Marihuana. Bei der Durchsuchung des Fahrzeugs fanden die Beamten in einer Sporttasche mehrere Haschischplatten mit einem Gewicht von rund 1,5 Kilogramm. Ein Rauschgiftspürhund unterstützte die Polizisten bei der Durchsuchung des Autos.

Die beiden Tatverdächtigen wurden vorläufig festgenommen und nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wegen mangelnder Haftgründe wieder entlassen. Beim 42-jährigen Fahrer ordneten die Beamten eine Blutprobe an. Der Hund des 42-Jährigen, der ebenfalls im Auto war, wurde in die Obhut eines Tierheims geben.

Die Ermittlungen des Kriminalkommissariats 31 dauern an.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: dez3.bm@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: