Polizeidirektion Hannover

POL-H: Zeugenaufruf! 16-Jähriger ausgeraubt Badenstedter Straße
Badenstedt 21-Jähriger verletzt Petit-Couronne-Straße
Ahlem

    Hannover (ots) - 16-Jähriger ausgeraubt Badenstedter Straße / Badenstedt

    Am frühen Donnerstagmorgen gegen 01:50 Uhr ist einem 16-Jährigen von Unbekannten das Handy geraubt worden. Die Täter konnten unerkannt flüchten. Der alkoholisierte Jugendliche (Atemalkoholgehalt 1,43 Promille) saß am frühen Morgen an einer Straßenbahnhaltestelle an der Badenstedter Straße, als er von einem Unbekannten -in Begleitung einer zweiten männlichen Person- angesprochen wurde. Dieser forderte ihn auf, sein Handy herauszugeben. Als der 16-Jährige dies nicht tat, schlug ihm der Unbekannte mehrfach ins Gesicht. Hierdurch verlor der Jugendliche sein Handy, welches der Schläger an sich nahm und mit der zweiten Person Richtung Badenstedt-West flüchtete. Der 16-Jährige erlitt bei dem Überfall leichte Gesichtsverletzungen. Der Haupttäter ist zirka 18 bis 20 Jahre alt, ungefähr 1,80 Meter groß und hat dunkelblonde bis braune Haare.

    21-Jähriger verletzt Petit-Couronne-Straße / Ahlem

    Am Donnerstagmorgen in der Zeit zwischen 01:45 Uhr und 03:45 Uhr ist ein 21 Jahre alter Mann von unbekannten Tätern in Ahlem verletzt und beraubt worden. Die Täter sind flüchtig. Nach bisherigen Ermittlungen sprach der stark alkoholisierte 21-Jährige aus Herford an der Braunstraße einen südländisch aussehenden Mann an und versuchte von diesem Betäubungsmittel zu erwerben. Der Unbekannte erklärte die Drogen erst besorgen zu müssen. Er, zwei Bekannte von ihm und der 21-Jährige stiegen daraufhin zu einem BMW-Fahrer ins Auto und fuhren durch Hannover. Am scheinbaren Zielort angekommen, verließ der 21-Jährige den PKW und kann sich ab diesem Zeitpunkt nur an einen Tritt erinnern. Das ortsunkundige Opfer kam erst später mit Prellungen und Hautabschürfungen im Gesicht wieder zu Bewusstsein. Der junge Mann stellte den Verlust seines hochwertigen Handys (Blackberry), von Bargeld und seiner Kreditkarte fest. Er irrte noch durch ihm unbekannte Straßen, bevor ein Zeuge die Polizei benachrichtigte. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Blutalkoholwert von 2,31 Promille. Der unbekannte Mann aus der Braunstraße ist zwischen 18 und 21 Jahre alt, zirka 1,85 Meter groß, vermutlich türkischer Herkunft und war glatzköpfig. Zum Vorfallszeitpunkt trug er ein schwarzes T-Shirt, Blue Jeans und weiße Sneaker. Der Fahrer des schwarzen BMW ist Anfang bis Mitte dreißig Jahre alt, hat eine auffällige Narbe auf der rechten Wange und war nur mit einer Feinripp-Boxershorts bekleidet. Das Fahrzeug ist ein schwarzes, tiefergelegtes BMW-Cabriolet mit Stoffverdeck und Aluminiumfelgen. Einer der weiteren Insassen des Fahrzeugs ist zirka 17 Jahre alt, südländischer Herkunft und etwa 1,70 Meter groß. Er trug eine verwaschene Jeans und weiße Turnschuhe. Der vierte Unbekannte soll diesem sehr ähnlich sehen.

    Die Polizei bittet in beiden Fällen Zeugen, die Hinweise geben können sich bei der Polizeiinspektion West unter der Telefonnummer 0511 109 -3920 zu melden. / noe, st


ots Originaltext: Polizeidirektion Hannover
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=66841

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Dezernat 01 - Öffentlichkeitsarbeit
PK'in Edda Nöthel
Telefon: (0511) 109-1043
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: