Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Einbruch in ein Musterhaus - Frechen

Frechen (ots) - Dank einer aufmerksamen Zeugin konnte die Polizei am Dienstagmorgen (03. Juni) drei achtzehnjährige Tatverdächtige vorläufig festnehmen. Sie stehen im Verdacht in ein Musterhaus an der Straße Am Römerbrunnen eingebrochen zu sein.

Ein Geräusch schreckte die Zeugin gegen Mitternacht hoch. Sie sah, wie ein Mann auf einem Fensterbrett eines Musterhauses stand. Ein zweiter Mann hielt sich in der Nähe auf. Die Zeugin informierte sofort die Polizei. Die Täter bemerkten die Zeugin und flüchteten. Als die Polizei wenige Minuten später am Tatort eintraf, schilderte ein Wachmann, dass er drei Personen beobachtete, die auf ein Feld in Richtung Pulheim-Brauweiler geflüchtet seien. Dort nahmen die Polizisten die drei Tatverdächtigen vorläufig fest. Am Tatort stand ein Fenster im Erdgeschoss des Musterhauses auf. Gestohlen wurde nach ersten Feststellungen nichts. Die 18-Jährigen wurden nach Feststellung ihrer Personalien wieder entlassen. Die Ermittlungen dauern an. Weitere Zeugen werden gebeten, sich mit dem Regionalkommissariat in Kerpen in Verbindung zu setzen, Telefon: 02233-520.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: dez3.bm@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 
Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: