Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Auf dem Nachhauseweg ausgeraubt - Brühl

Brühl (ots) - Einer 40-jährige Frau wurde in der Nacht zum Samstag (31. Mai) das Handy und die Geldbörse geraubt.

Die Frau ging nach einem Gaststättenbesuch gegen 02.05 Uhr zu Fuß über den Balthasar-Neumann-Platz. In der Nähe der Richard-Bertram-Straße sprangen plötzlich drei Männer aus einem Gebüsch an der Bahnunterführung. Die Frau wurde mit Pistolen und einem Messer bedroht und zur Herausgabe des mitgeführten Handys und der Geldbörse gezwungen. Die Täter waren 25 bis 30 Jahre alt, etwa 170 cm groß und hatten dunkle Haare. Sie hatten dunkle Kleidung an, ein Täter trug ein T-Shirt, einer ein Lederjackenimitat. Die Männer sprachen akzentfrei Deutsch. Hinweise an das Regionalkommissariat Brühl, Telefon 02233-520.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: dez3.bm@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: