Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von CSU-Landesgruppe

09.04.2002 – 10:34

CSU-Landesgruppe

CSU-Landesgruppe
Singhammer: Zuwanderungsgesetz wird zu noch mehr Arbeitslosigkeit führen

    Berlin (ots)

Zu den heute bekannt gegebenen Arbeitslosenzahlen
erklärt der sozialpolitische Sprecher der CSU-Landesgruppe im
Deutschen Bundestag, Johannes Singhammer:
    
    Der neue Chef der Bundesanstalt für Arbeit, Florian Gerster, wird
schon bald noch schlechtere Arbeitslosenzahlen verkünden müssen, wenn
der Bundespräsident das Zuwanderungsgesetz unterzeichnet hat. Eine
Zuwanderung würde die
    Arbeitslosigkeit nur noch erhöhen.
    
    Hochkonjunktur hatten bisher nur rot-grüne Versprechungen, aber
keineswegs Erfolge. Der Vergleich der März-Arbeitslosen belegt dies:
    
    Arbeitslosenzahl März 1999:4.288.493
    Arbeitslosenzahl März 2000:4.140.975 (minus147.518)
    Arbeitslosenzahl März 2001:3.999.585 (minus141.390)
    Arbeitslosenzahl März 2002:4.156.000 (plus156.400)
    
    Das ist Schröders Trendwende: Arbeitslosenzahlentendenz steigend!
    
    Der Grundstein für den wirtschaftlichen Aufschwung und das Sinken
der Arbeitslosenzahlen wurde von der Union noch in der letzten
Wahlperiode gelegt und setzte sich bis Mitte dieser Wahlperiode fort.
Schröder hat es geschafft diese Tendenz umzukehren und die
Arbeitslosenzahlen wieder steigen zu lassen. Am Ende seiner
Regierungszeit steht er nun mit leeren Taschen da.
    
    
ots Originaltext: CSU-Landesgruppe im Deutschen Bundestag
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Rückfragen bitte an
CSU-Landesgruppe im Deutschen Bundestag
Pressestelle
Tel.: 030/227 - 5 21 38 / - 5 24 27
Fax:  030/227 - 5 60 23

Original-Content von: CSU-Landesgruppe, übermittelt durch news aktuell