PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von CSU-Landesgruppe mehr verpassen.

10.05.2008 – 14:39

CSU-Landesgruppe

CSU-Landesgruppe
Hartmut Koschyk: CSU ist verlässlicher Partner der Sudetendeutschen

Berlin (ots)

Anlässlich des 59. Sudetendeutschen Tags in
Nürnberg erklärt der Parlamentarische Geschäftsführer der 
CSU-Landesgruppe im Deutschen Bundestag, Hartmut Koschyk:
Der 59. Sudetendeutsche Tag steht unter dem Leitwort "Für Heimat 
und Menschenrechte". Die Volksgruppe der Sudetendeutschen ist in den 
vergangenen Jahrzehnten stets mit Nachdruck für diese Werte 
eingetreten und hat gleichzeitig die Hand zur Versöhnung gegenüber 
der tschechischen Seite ausgestreckt. In jüngster Zeit gibt es einige
erfreuliche Signale, die hoffen lassen, dass die Vertreibung der 
deutschen Bevölkerung von der Tschechischen Republik nicht mehr als 
Tabu behandelt wird. Ich erwarte von der tschechischen Politik, dass 
sie die ausgestreckte Hand der Sudetendeutschen jetzt ergreift und zu
einem ehrlichen und offenen Dialog findet. Dazu gehört vor allem, 
dass Tschechien das Unrecht der Vertreibung anerkennt, und die 
Benes-Dekrete, die bis heute in Kraft sind und einer dauerhaften 
Aussöhnung entgegenstehen, endlich aufgehoben werden.
Die sudetendeutschen Heimatvertriebenen haben einen großen Beitrag
zum Wiederaufbau Deutschlands geleistet. Viele von Ihnen haben ihre 
neue Heimat in Bayern gefunden, wo sie neben Altbayern, Schwaben und 
Franken zum Vierten Stamm des Landes geworden sind und Bayern nach 
dem Krieg ganz maßgeblich mitgeprägt haben. Die CSU ist und bleibt 
dabei auf europäischer Ebene, im Bund, im Land und in den Kommunen 
die verlässliche Kraft an der Seite der Sudetendeutschen. Die CSU hat
entscheidend dazu beigetragen, dass im Jahre 2005 im 
Koalitionsvertrag auf Bundesebene vereinbart wurde, ein "sichtbares 
Zeichen" gegen Vertreibungen zu errichten. Inzwischen hat die 
Bundesregierung das Konzept für das "sichtbare Zeichens" beschlossen.
Damit ist die Entscheidung für dieses Dokumentations- und 
Begegnungszentrum, das an das Unrecht der Vertreibungen erinnern 
wird, unumkehrbar getroffen. Dieses Zentrum wird dazu beitragen, dass
die Vertreibung der Sudetendeutschen und anderer deutscher 
Volksgruppen den Platz in der öffentlichen Erinnerungskultur 
Deutschlands erhält, der ihr zusteht.

Pressekontakt:

Kontakt:
CSU-Landesgruppe im Deutschen Bundestag
Pressestelle
Telefon: 030 / 227 - 5 21 38 / - 5 2427
Fax: 030 / 227 - 5 60 23

Original-Content von: CSU-Landesgruppe, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys: CSU-Landesgruppe
Weitere Storys: CSU-Landesgruppe