PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von DIE ZEIT mehr verpassen.

20.03.2007 – 21:57

DIE ZEIT

Nach Steinbrück auch Unions-Fraktionschef Kauder für schnelleren Abbau der Neuverschuldung

Hamburg (ots)

Nach Bundesfinanzminister Peer Steinbrück (SPD)
hat sich auch Unionsfraktionschef Volker Kauder dafür ausgesprochen, 
angesichts der unerwartet hohen Steuereinnahmen des Bundes die 
Neuverschuldung stärker und schneller zurückführen als bisher 
geplant. Statt der für 2008 geplanten 21,3 Milliarden Euro sollen 
"rund 18 Milliarden Euro reichen", erklärt Kauder in der ZEIT. Damit 
stärkt Kauder Steinbrück den Rücken gegen Forderungen der übrigen 
Ressortchefs nach höheren Etats.
Im Februar waren die Steuereinnahmen vor dem Hintergrund der guten
Wirtschaftsentwicklung unerwartet kräftig gestiegen. Der Bund der 
Steuerzahler hatte daraufhin die Senkung des Solidarzuschlags 
gefordert. Die FDP verlangt ebenfalls Steuersenkungen.
Am Freitag wird sich Bundeskanzlerin Angela Merkel mit Steinbrück,
Vizekanzler Franz Müntefering (SPD) und Kanzleramtschef Thomas de 
Maizière (CDU) im Kanzleramt treffen, um sich über die Haushaltsziele
der Koalition zu verständigen.
Den kompletten ZEIT-Text der ZEIT Nr. 13 vom 22. März 2007 senden 
wir Ihnen gerne am Mittwoch, 21. März 2007, ab 10.00 Uhr zu.

Pressekontakt:

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Elke Bunse, DIE ZEIT Presse-
und Öffentlichkeitsarbeit (Tel.: 040/3280-217, Fax: 040/3280-558,
E-Mail: bunse@zeit.de)

Original-Content von: DIE ZEIT, übermittelt durch news aktuell