DIE ZEIT

Aktuelle Pressemitteilung von ZEITWissen: Umfrage - Deutsche sind Öko-Streber

    Hamburg (ots) -  Die Deutschen sind Musterschüler in Sachen Mülltrennung und Energiesparen. In einer repräsentativen Umfrage des Magazins ZEITWissen gaben 92 Prozent der Befragten an, sie würden bei Verlassen ihrer Wohnung das Licht ausmachen und die Heizung drosseln, um Energie zu sparen. Ein ähnlich hoher Teil der Bevölkerung sortiert eifrig den Hausmüll: Ebenfalls 92 Prozent der Befragten trennen ihren Abfall konsequent. Allerdings gibt es regionale Unterschiede. Deutlich unter dem Durchschnitt lag der Anteil von Mülltrennern in Hamburg mit 68,5 Prozent, an der Spitze stehen die Bürger von Rheinland-Pfalz: 99 Prozent der befragten Einwohner bezeichnen sich als konsequente Mülltrenner.

    Die Selbsteinschätzung der Deutschen korreliert allerdings nicht mit den Erfahrungen der Abfallindustrie, schreibt ZEITWissen in seiner aktuellen Ausgabe: Rund ein Viertel des Papier-, Glas- und Verpackungsabfalls landet in der falschen Mülltonne. Offenbar fühlen sich viele Verbraucher von den verwirrenden Vorschriften zur Mülltrennung überfordert. 20,5 Prozent der Befragten finden die Mülltrennung denn auch zu mühsam, sie würden den Müll gerne in eine einzige Tonne werfen. Vielleicht wird dieser Wunsch zumindest teilweise in Erfüllung gehen. Dank neuer Sortieranlagen könne Restmüll und Gelber-Sack-Abfall bald in die selbe Tonne, schreibt ZEITWissen.

    Gerne senden wir Ihnen auf Anfrage den kompletten Artikel sowie die zugehörige Infografik zu. Auch Umfrageergebnisse aus anderen Bundesländern stellen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Die aktuelle Ausgabe von ZEITWissen ist ab dem 12. April am Kiosk erhältlich.

    Diese Pressemitteilung finden Sie auch unter www.presse.zeit.de.

Pressekontakt:

Sandra Friedrich
DIE ZEIT
Stellv. Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.:    040 / 32 80 - 424
Fax:      040 / 32 80 - 558
E-Mail: friedrich@zeit.de

Original-Content von: DIE ZEIT, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: DIE ZEIT

Das könnte Sie auch interessieren: