Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Der Kinderkanal ARD/ZDF

11.04.2005 – 12:07

Der Kinderkanal ARD/ZDF

"Kummerkasten" mit neuer Moderatorin Stephie Müller-Spirra…
…und mehr Sendefläche ab 1. Mai

    Erfurt (ots)

Wenn am 1. Mai der "KI.KA-Kummerkasten" wieder auf Sendung geht, dann hat auch eine neue Moderatorin im Kinderkanal ihren ersten Auftritt: Stephie Müller-Spirra. Sie stellt sich und auch alle anderen Neuigkeiten rund um das Lebenshilfe-Magazin in einer Einführungssendung am 1. Mai um 19:45 Uhr vor. Ab 4. Mai gibt es dann den "Kummerkasten" wieder regelmäßig zu sehen: Jeden Mittwoch um 20:40 Uhr aus dem Erfurter Studio. Aufgrund der großen Nachfrage von Seiten der Zuschauer, die voller Ungeduld auf den Neustart des "Kummerkastens" gewartet haben, wird die Sendung jeden Sonntag um 19:45 Uhr wiederholt.

    Stephie Müller-Spirra (22) – korrekt: Stephanie – ist eine richtige „Erfurter Puffbohne“, wie sie selbst sagt. 1983 in der Thüringer Landeshauptstadt geboren, hat sie dort auch 18 Jahre später ihr Abitur gemacht – mit der Durchschnittsnote 1,3! Neben ihrem Studium (Medienkultur an der Bauhaus Universität in Weimar) hat sie sich bereits beim Hörfunk umgeschaut und sich dort als Sportreporterin auf bundesdeutschen Fußballplätzen „getummelt“. Immer wieder zog es sie aber zum KI.KA, wo sie schon als Schülerin ein Praktikum gemacht hatte. Schließlich landete sie in der Redaktion Information & Show des Senders und arbeitete dort tatkräftig am Magazin "KI.KA LIVE" mit. Als ihre Kollegen an sie herantraten und sie zum Casting für den neuen "Kummerkasten" einluden, konnte sie einfach nicht widerstehen, schließlich war das ihre Lieblingssendung im KI.KA. Die Geschichte hat ein Happy End: Stephie Müller-Spirra steht ab 1. Mai für das neu gestaltete Magazin vor der Kamera.

    „Das kann ich immer noch nicht glauben“, sagt die Newcomerin des KI.KA, „das fühlt sich immer noch alles unwirklich an, aber gut! Ich bin gespannt und aufgeregt. Und ich freue mich darauf, für die Nöte der Kids ein offenes Ohr zu haben und sie hoffentlich auch auffangen zu können.“

Das Projekt "KI.KA-Kummerkasten" – on air und off air

    Am 22. Oktober 2003 startete der "Kummerkasten" im KI.KA. Drei Partner – der Kinderkanal von ARD und ZDF, der Verein Nummer gegen Kummer und die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung – haben sich zusammengeschlossen, um Kindern und Jugendlichen bei kleinen und großen Sorgen zu helfen. Themen, die den Kindern auf den Nägeln brennen, werden mit Beratern der Nummer gegen Kummer und betroffenen Kindern behandelt. Ob Liebeskummer, Stress in der Schule oder Streit mit dem besten Freund, ob Essstörungen oder Rauchen – der "Kummerkasten" ist ein Forum, um mit Gleichaltrigen und Experten über die eigenen Sorgen und Nöte zu sprechen. Der "KI.KA- Kummerkasten" wird durch Online- und Videotextangebote unterstützt.

Der neue Sendeplatz

    Ab 1. Mai startet der "KI.KA-Kummerkasten" mit einer Einführungssendung um 19:45 Uhr. Ab 4. Mai gibt es den "Kummerkasten" immer mittwochs um 20:40 Uhr; im Anschluss daran von 21:00 Uhr bis 22:00 Uhr einen Chat unter www.kika.de. Jeden Sonntag wird das Magazin um 19:45 Uhr wiederholt.

    Verantwortliche Redakteurin beim KI.KA ist Steffi Warnatzsch-Abra.

Kontakt:

Der Kinderkanal ARD/ZDF
Marketing & Kommunikation
Telefon: 0361/218-1827
Fax: 0361/218-1831
Email: kika-presse@kika.de
www.kika-presse.de

Original-Content von: Der Kinderkanal ARD/ZDF, übermittelt durch news aktuell