DIE ZEIT

Peter Wapnewski leugnet Mitgliedschaft in der NSDAP nicht

    Hamburg (ots) - Der Germanist Peter Wapnewski, Gründungsrektor des
Wissenschaftskollegs zu Berlin, schreibt in der ZEIT, er sei sehr
wohl Mitglied der NSDAP gewesen. Wapnewski leugnet diese
Mitgliedschaft nicht, sondern erklärt, dass sein damaliger
"Scharführer" ihn vermutlich 1938/39 zum Eintritt in die NSDAP
gedrängt habe. Dies habe dem Jugendlichen eingeleuchtet, "denn er
wollte mich loswerden - und ich ihn. Erinnern kann ich mich an eine
Zustimmung meinerseits nicht, aber es will mir nicht als erlaubt
erscheinen, hier ein Versehen, einen Irrtum verantwortlich  zu
machen." Der Germanist: "Niemals hat ein Funktionär mir oder meiner
Familie meine Aufnahme in die Partei mitgeteilt. Niemals habe ich
einen Mitgliedsausweis erhalten; und ebenso wenig die Kenntnis einer
Mitgliedsnummer."
    
    Wapnewski, 1943 von einem Kriegsgericht wegen
"Wehrkraftzersetzung" angeklagt, nimmt auf dem Hintergrund der durch
das im Walter de Gruyter Verlag in Kürze erscheinende "Internationale
Germanistenlexikon" ausgelösten Diskussion über die
NSDAP-Mitgliedschaft namhafter deutscher Germanisten Stellung. Neben
Wapnewski sind auch Walter Höllerer, Walter Jens, Arthur Henkel
u.a.m. aktenkundig geworden.  
    
    
    Den kompletten ZEIT-Text der Meldung (DIE ZEIT Nr. 49,
    EVT 27. November 2003) stellen wir Ihnen gerne zur Verfügung.
                                          
                                      
ots Originaltext: DIE ZEIT
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Für Rückfragen melden Sie sich bitte bei
Elke Bunse, DIE ZEIT Presse- und Öffentlichkeitsarbeit,
Tel.: 040/ 3280-217, Fax: 040/ 3280-558, E-Mail: bunse@zeit.de

Original-Content von: DIE ZEIT, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: DIE ZEIT

Das könnte Sie auch interessieren: