PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von DIE ZEIT mehr verpassen.

10.07.2002 – 10:37

DIE ZEIT

Wachstumsprognosen der KirchMedia mit vielen Risiken behaftet

Hamburg (ots)

Die KirchMedia plant, den Umsatz im Rechtehandel
mit Filmen und TV-Serien bis zum Jahr 2006 um 60 Prozent auf 1,4
Milliarden Euro zu steigern. Im vergangenen Jahr erzielte sie 909
Millionen Euro. Das geht aus einem geheimen Strategiepapier der
Unternehmensberatung Roland Berger hervor, das der ZEIT vorliegt.
Doch diese Prognose steht auf wackeligen Füßen. Die Berater nennen
gravierende Risiken für den Handel mit TV-Rechten an Filmen und
Serien.
Eines dieser Risiken liegt darin, dass das Bezahlfernsehen
Premiere als Absatzkanal für KirchMedia zwar äußerst wichtig ist,
aber selbst ums Überleben kämpft - KirchMedia muss dort mit
Umsatzeinbußen rechnen. Im vergangenen Jahr hat die KirchMedia mehr
als ein Drittel (321 Millionen Euro) ihres Umsatzes im Rechtehandel
mit Filmen und TV-Serien durch Premiere erwirtschaftet.
Noch dramatischer wäre ein Ende des Bezahlkanals für das Geschäft
mit Sportrechten. Auch dort entstehen 60 Prozent des Volumens der
KirchMedia - zusammen 240 Millionen Euro - durch Premiere, das vor
allem die Rechte an der Fußballbundesliga erworben hat.
Den kompletten ZEIT-Text (DIE ZEIT Nr. 29, EVT 11.07.2002)
   zu dieser Meldung stellen wir Ihnen gerne zur Verfügung.
Für Rückfragen melden Sie sich bitte bei Elke Bunse oder 
Verena Schröder, ZEIT-Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, 
(Tel.: 040/ 3280-217, -303, Fax: 040/3280-558, e-mail: bunse@zeit.de,
schroeder@zeit.de).

Original-Content von: DIE ZEIT, übermittelt durch news aktuell