DIE ZEIT

"Zwöf Monate Arbeitslosengeld sind genug"
Florian Gerster, rheinland-pfälzischer Sozialminister, in der ZEIT

    Hamburg (ots) - Der rheinland-pfälzische Sozialminister Florian
Gerster, SPD, geht davon aus, dass eine bundesweite Förderung von
Niedriglohnjobs noch in diesem Jahr eine spürbare Entlastung auf dem
Arbeitsmarkt bringen könnte. "Wenn wir schnell eine Entscheidung
fällen, können dadurch noch in diesem Jahr mindestens 100 000 neue
Jobs entstehen", sagt er in der neuen Ausgabe der Wochenzeitung DIE
ZEIT. Dafür könne beispielsweise das in seinem Bundesland erprobte
"Mainzer Modell" flächendeckend eingeführt werden.
    
    Gerster fordert, die Regierung müsse noch vor der Wahl genaue
Vorschläge für eine größere Arbeitsmarktreform vorlegen. Dazu müsse
auch eine Verkürzung der Bezugsdauer von Arbeitslosengeld gehören.
"Zwölf Monate Arbeitslosengeld sind genug", sagt Gerster der ZEIT.
    
    Den kompletten ZEIT-Text (DIE ZEIT Nr. 3, EVT 10.01.2002) zu
    dieser Meldung stellen wir Ihnen gerne zur Verfügung.
        
    
ots Originaltext: Die Zeit
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Für Rückfragen melden Sie sich bitte bei Elke Bunse oder Verena
Schröder, ZEIT-Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, (Tel.: 040/
3280-217, -303, Fax: 040/3280-558, e-mail: bunse@zeit.de,
schroeder@zeit.de).

Original-Content von: DIE ZEIT, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: DIE ZEIT

Das könnte Sie auch interessieren: