Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von DSH - Aktion Das Sichere Haus

04.04.2019 – 11:28

DSH - Aktion Das Sichere Haus

Elektromobile und E-Scooter: Vorsicht bei der Fahrt

Hamburg (ots)

Ältere oder körperlich eingeschränkte Menschen erhalten durch die Nutzung von Elektromobilen oder E-Scootern die Möglichkeit, ihr Leben weiterhin selbstständig zu gestalten. Doch das Fahren mit den praktischen Fahrzeugen birgt auch Risiken. Die Aktion DAS SICHERE HAUS (DSH), Hamburg, klärt über Unfallgefahren und Vermeidungsmöglichkeiten auf.

Wer mit einem E-Mobil oder einem E-Scooter unterwegs ist, darf grundsätzlich in Bereichen fahren, die für Fußgänger freigegeben sind. Dazu gehören zum Beispiel Gehwege und Fußgängerzonen. Laut Straßenverkehrsordnung müssen Fahrer in diesen Bereichen jedoch die Schrittgeschwindigkeit einhalten.

Risiken bei Gebrauch

Und das ist auch sinnvoll, weil das Fahren mit erhöhter Geschwindigkeit Risiken birgt. Das Elektromobil kann zum Beispiel kippen und schmerzhafte Verletzungen verursachen, wenn unvorhergesehene Geschehnisse abrupte Lenkmanöver erfordern. Die Unfallgefahren, die von Elektromobilen und E-Scootern ausgehen, sollten daher nicht unterschätzt werden, warnt Dr. Susanne Woelk, Geschäftsführerin der DSH. Sie empfiehlt das Einhalten der Geschwindigkeitsbegrenzung und eine vorausschauende Fahrweise.

Weitere Informationen über Elektromobile und E-Bikes sowie Tipps zum Kauf und zur Handhabung, hält die neue Ausgabe des DSH-Magazins "Sicher zuhause & unterwegs" bereit. Sie kann unter https://bit.ly/2uKgrGr heruntergeladen oder als Print-Ausgabe kostenlos bestellt werden.

Über die DSH

Die Aktion DAS SICHERE HAUS (DSH) informiert über Unfallgefahren in Heim und Freizeit. Mit ihrer Arbeit will die gemeinnützige DSH dazu beitragen, die hohen Unfallzahlen zu senken: Pro Jahr sterben in Deutschland mehr als 10.000 Menschen durch einen häuslichen Unfall. Insgesamt verunglücken in Deutschland rund 7,1 Millionen Menschen in den vermeintlich sicheren eigenen vier Wänden, bei der Gartenarbeit, beim Heimwerken, beim Sport oder bei anderen Freizeitaktivitäten.

Pressekontakt:

Dr. Susanne Woelk, DSH-Geschäftsführerin.
Tel.: 040 / 29 81 04 62
Mail: s.woelk@das-sichere-haus.de

Original-Content von: DSH - Aktion Das Sichere Haus, übermittelt durch news aktuell