Dermalog Identification Systems GmbH

Gunnar Uldall, Senator für Wirtschaft und Arbeit, besucht Hamburger Biometrie-Experten

    Hamburg (ots) -

    Mit einem malaysischen Seefahrerpass begrüßte die DERMALOG     Identification Systems GmbH am Mittwoch Gunnar Uldall. Bei seinem     Besuch informierte sich Hamburgs Senator für Wirtschaft und Arbeit     über die neuen internationalen Projekte der deutschen     Biometrie-Experten. Außerdem gratulierte er zum jüngsten Erfolg:     DERMALOG hat sich mit seinem Partner IBM als einziger deutscher     Hersteller für die finale Phase der Ausschreibung der Europäischen     Union zum weltweit größten Automated Fingerprint Identification     System (AFIS) qualifiziert.

    Malaysia, Yemen, Mexiko, Saudi Arabien: Die internationale Kundenliste von DERMALOG liest sich ebenso imponierend wie die jüngsten Erfolge des Hamburger Unternehmens. Sieg im jüngsten BioPII-Test, dem größten biometrischen Feldversuch Europas und Einzug ins Finale um die Ausschreibung des neuen EU-Visa-Kontrollsystems. Auch Hamburgs Senator für Wirtschaft und Arbeit Gunnar Uldall zeigte sich am Mittwoch überaus beeindruckt von der Bilanz der Biometrie-Experten. "DERMALOG ist nicht nur der deutsche Biometrie-Pionier schlechthin. Das Unternehmen spielt längst in der internationalen Champions League", sagte Uldall nach seinem Rundgang am Mittelweg. "20 Prozent mehr Personal, ein Umsatzplus von 40 Prozent und das internationale Renommee auf einem Gebiet, das auch von der Bundesregierung als Schlüsseltechnologie angesehen wird, sprechen für sich."

    Wie moderne biometrische Fingerabdruckerfassung aussieht, demonstrierte DERMALOG an einem aktuellen praktischen Beispiel: dem neuen Ausweis für malaysische Seefahrer. Auf dem Chip und auf dem 2-dimensionalen Barcode der Seefahrerkarte sind Personendaten und zwei Fingerabdrücke gespeichert, die automatisch verglichen werden können. DERMALOG hatte diese internationale Ausschreibung in Malaysia gegen 17 andere Firmen gewonnen. Die Karte wird gerade für 20.000 Seeleute erstellt.

    "Wir freuen uns sehr über das Interesse der deutschen Politik", so DERMALOG-Geschäftsführer Günther Mull. "Ab 2007 kommen Fingerabdrücke in den neuen biometrischen Reisepass. Wir hoffen, dass unsere Biometrie dabei eine Rolle spielt und dass die Einwohnermeldeämter und die Grenzkontrollstellen in diesem Zusammenhang die Systeme von DERMALOG einsetzen werden. Außerdem sehen wir interessante Sicherheits-Anwendungsmöglichkeiten bei der Hamburger Polizei, im Hamburger Hafen, auf Passagierschiffen sowie bei den künftigen Biometrie-Ausweisen deutscher Seeleute."

Pressekontakt:
DERMALOG Identification Systems GmbH
Mittelweg 120
20148 Hamburg
Tel.: 040 / 41 32 27-0
Fax:  040 / 41 32 27-89
Ansprechpartner: Günther Mull
info@dermalog.de
www.dermalog.de

Original-Content von: Dermalog Identification Systems GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Dermalog Identification Systems GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: