VDZ Verband Deutscher Zeitschriftenverleger

Anzeigenpreise bleiben auch 2006 stabil
Herbst verspricht leichte Belebung im Anzeigengeschäft

    Berlin (ots) - Die Anzeigenpreise der Zeitschriften bleiben auch 2006 inflationsbereinigt auf dem Niveau des Vorjahres. Die Steigerung des durchschnittlichen Preises für eine ganzseitige, vierfarbige Anzeige von 1,7 Prozent bewegt sich damit exakt auf dem Niveau der aktuellen Inflationsrate. Das geht aus der am Donnerstag in Berlin vom VDZ Verband Deutscher Zeitschriftenverleger veröffentlichten Anzeigenpreisliste für über 600 Publikumszeitschriften hervor.

    "Preisstabilität ist das richtige Signal angesichts der unklaren Konjunkturaussichten in Deutschland. Es gibt aber auch keinen Grund, sich zu verstecken, denn viele Zeitschriften können in diesem Jahr mit attraktiven Leistungssteigerungen bei Auflage und Reichweite aufwarten", so Holger Busch, Geschäftsführer Marketing im VDZ. Vor dem Hintergrund der angekündigten Preissteigerungen im TV werde sich die Preiszurückhaltung der Verlage im kommenden Jahr positiv auswirken. Nach einem schwachen Jahresauftakt deuten auch die Anzeigenbuchungen für den Herbst auf eine leichte Belebung des Anzeigengeschäftes hin. Die seit Jahren zurückhaltende Preispolitik der Verlage wertete der Verlegerverband als Ausdruck der großen Angebotsvielfalt und des funktionierenden Wettbewerbs im Zeitschriftenmarkt.

    Bei rund der Hälfte der 633 erfassten Titel bleiben die Preise für vierfarbige Anzeigen gegenüber dem Vorjahr unverändert. Darüber hinaus ist wie in den Vorjahren schon eine zunehmende Angleichung der Preise von Farbanzeigen und Schwarz-Weiß-Anzeigen feststellbar. Heute werden Zeitschriften fast ausnahmslos durchweg vierfarbig gedruckt. Fast 90 Prozent der Anzeigen sind mittlerweile vierfarbig.

    Die Übersicht über die neuen Anzeigenpreise der Publikumszeitschriften kann unter www.pz-online.de, dem Internet-Angebot der Publikumszeitschriften, abgerufen und als Excel-Datei heruntergeladen werden.

Weitere Informationen: Stefan Michalk Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Tel: +49 (30) 72 62 98-162 E-Mail:    s.michalk@vdz.de Internet: www.vdz.de

Original-Content von: VDZ Verband Deutscher Zeitschriftenverleger, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: VDZ Verband Deutscher Zeitschriftenverleger

Das könnte Sie auch interessieren: