WEB.DE

Mit gutem Beispiel voran: Corporate Governance Kodex und weitergehende Verpflichtungserklärungen bei WEB.DE
WEB.DE AG will Anlegervertrauen am Neuen Markt stärken

    Karlsruhe (ots) - Die WEB.DE AG hat sich im Vorfeld der
diesjährigen ordentlichen Hauptversammlung am 11. Juli den
Grundsätzen des Deutschen Corporate Governance Kodex verpflichtet.
Dieser Kodex beinhaltet die wesentlichen gesetzlichen Vorschriften
zur Leitung und Überwachung deutscher börsennotierter Unternehmen
sowie national und international anerkannte Standards guter,
verantwortungsvoller Unternehmensführung. Darüber hinaus wurden
weitere Verpflichtungen einer wertorientierten Unternehmensführung
eingegangen, die für das Vertrauen in das Unternehmen und die Aktien
der am Neuen Markt notierten WEB.DE AG werben sollen.
    
    Mit diesem Maßstab und den zusätzlichen Verpflichtungen, die über
den von der Regierungskommission vorgelegten Corporate Governance
Kodex hinausgehen, nimmt die WEB.DE AG in Sachen Transparenz eine
Vorreiterstellung ein.
    
    "Transparenz ist seit jeher fester Bestandteil unserer
Unternehmenskultur. Daher bot sich für WEB.DE diese Vorgehensweise
geradezu an - im Vorfeld der Einführung des Transparenz- und
Publizitätsgesetzes, das den rechtlichen Rahmen der Corporate
Governance bietet", so Matthias Greve, Vorstandsvorsitzender der
WEB.DE AG.
    
    Greve sieht mit der frühzeitigen Anerkennung des Corporate
Governance Kodex eine echte Chance, nachhaltig Vertrauen in
Anlegerkreisen zu schaffen. "Wir wollen ein Zeichen setzen für den
gesamten, von Krisen geschüttelten Neuen Markt, der für den
Mittelstand, für Wachstumsunternehmen und letztlich für den
Hightech-Standort Deutschland von grundlegender Bedeutung ist", so
Greve.
    
    Die WEB.DE AG wird in Zukunft die Grundsätze des Kodex einhalten,
das heißt, die Gesellschaft wird die (gesetzlich für WEB.DE erst ab
2003 geforderte) Entsprechenserklärung in vollem Umfang abgeben.
Mögliche Abweichungen bei freiwilligen Bestimmungen würden zukünftig
detailliert erläutert.
    
    Die WEB.DE AG hat sich zudem verpflichtet, die über die
Erfordernisse des Corporate Governance Kodex hinausreichenden
Unternehmensinformationen wesentlich weiter zu verbreiten, als es
bisher üblich ist. Die Informationen richten sich an die Aktionäre,
an die mehr als 10 Millionen registrierten Anwender und an andere
Besucher der Website. Entgegen den allgemeinen Bemühungen für
Transparenz an den Aktienmärkten hat die Deutsche Börse die
Meldepflicht für Wertpapiergeschäfte - wie Aktienrückkäufe oder
Wertpapiertransaktionen von Vorständen und Aufsichtsratsmitgliedern
(nach dem Vierten Finanzmarktförderungsgesetz) - zum 1. Juli
aufgehoben. WEB.DE wird allerdings weiterhin diese für Anleger
durchaus sinnvolle und wichtige Information wie bisher binnen drei
Werktagen über die Seiten der WEB.DE AG  (http://webde-ag.de)
veröffentlichen.
    
    Für die Überwachung der Einhaltung der Corporate Governance
Grundsätze hat die WEB.DE AG den Leiter der Abteilung Investor
Relations, Richard Berg, als sogenannten Compliance Officer bestellt.
    
    Der erweiterte Corporate Governance Kodex der WEB.DE AG sowie alle
damit verbundenen Informationen, Veröffentlichungen und Ankündigungen
sind in die Internetseiten der Gesellschaft integriert.
    
    Die Verpflichtung der WEB.DE AG zur Einhaltung des Corporate
Governance Kodex wird auf der am morgigen Donnerstag, 11. Juli 2002,
stattfindenden Hauptversammlung erstmals den Aktionären vorgestellt
werden. Entsprechend notwendige Satzungsänderungen wurden bereits im
Vorfeld bei der Tagesordnung berücksichtigt.
    
    Über die WEB.DE AG Die WEB.DE AG, Karlsruhe, ist Betreiberin des
gleichnamigen Internetportals, das bereits heute mit 34,8 Prozent
Nettoreichweite (Weitester Nutzerkreis laut Online-Reichweitenmonitor
ORM 2002/I) mehr als ein Drittel der Internetnutzer in Deutschland
erreicht.
    
    Als eines der führenden Internet-Kommunikationsunternehmen im
deutschen Markt verfügt WEB.DE mit seinen 19 Portalen, die 220
Themengebiete sowie 40 Dienste und Services umfassen, über eines der
umfangreichsten deutschen Internetangebote. WEB.DE bietet den mit 30
Testsiegen (einschließlich Stiftung Warentest) ausgezeichneten
Unified-Communication-Dienst (UC) WEB.DE FreeMail an - und den frisch
gekürten (TOMORROW 06/02) PayMail-Testsieger WEB.DE Club. Die Aktie
der WEB.DE AG ist am Neuen Markt der Frankfurter Wertpapierbörse (WKN
529650) gelistet.
    
ots Originaltext: WEB.DE AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


KONTAKT
WEB.DE AG
Andreas Horst
Pressesprecher Unternehmen
Amalienbadstraße 41
76227 Karlsruhe
Telefon 07 21/9 43 29-5370
Telefax 07 21/9 43 29-22
E-Mail: anho@webde-ag.de
http://webde-ag.de
http://aktie.web.de

Original-Content von: WEB.DE, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: WEB.DE

Das könnte Sie auch interessieren: