Alle Storys
Folgen
Keine Story von Deutsches Tapeten-Institut GmbH mehr verpassen.

Deutsches Tapeten-Institut GmbH

Post-Corona: Gäste mit neuem Wand-Look begeistern

Post-Corona: Gäste mit neuem Wand-Look begeistern
  • Bild-Infos
  • Download

Sehnsuchtsort Hotel: M it Vliestapeten Interieur-Konzepte umsetzen

Viele Menschen sehnen sich derzeit nach schönen Erlebnissen und kleinen Fluchten aus dem (Corona-)Alltag. Um für die Zeit nach dem Lockdown vorbereitet zu sein, überdenken Hotel- und Restaurantinhaber ihre Interieur-Konzepte. Sie wissen: Die Atmosphäre und der Stil einer Location haben entscheidenden Einfluss auf unser Wohlbefinden. Einrichtungen wecken Sehnsüchte und setzen manchmal sogar Trends. Nicht umsonst versuchen Gäste nach besonders schönen Urlauben, sich das Hotel-Feeling nach Hause zu holen. Was mit Boxspringbetten begann geht heute mit Tapete weiter. Und weil es für den ersten Eindruck keine zweite Chance gibt, ist jetzt die Zeit für ein Make-Over.

Auch wenn sich die Hotel- und Gastronomiebranche derzeit in einer beispiellos herausfordernden Zeit befindet, so sehen doch viele Inhaber in der Pandemie eine Chance. Sie nutzen diese Zeit, um überfällige Renovierungsarbeiten nachzuholen. Oder um dem Interieur ein neues Styling zu verpassen und ihre Gäste nach den Reisebeschränkungen mit einem modernen Look zu überraschen. Egal ob größere Umbaumaßnahme oder kleinere Akzente – mit den aktuellen Vliestapeten lässt sich im Nu eine wirkungsvolle Veränderung erreichen.

In eine andere Welt verführen

Ein romantisches Abendessen wie in Tausend und einer Nacht. Ein Wochenende, so entspannt wie in einem balinesischen Wellness-Tempel. Eine Übernachtung, so aufregend als wäre man an Bord eines Ozeandampfers. Oder einfach eine kleine Kaffeepause wie damals bei Oma am Küchentisch. Wir sehnen uns nach Erlebnissen, Reisen und Orten, die Geschichten erzählen oder an denen wir eigene Geschichten erleben. Derartige „Schauplätze“ lassen sich mit Tapeten mit relativ wenig Aufwand beinahe überall konstruieren, denn Vliestapeten erlauben eine schier unzählige Anzahl an Gestaltungs- und Verwandlungsmöglichkeiten. Der traditionsreiche Wandbelag erfährt derzeit in privaten Haushalten wie in gewerblichen Räumen einen starken Boom. Das liegt zum einen an einer neuen Wertschätzung schöner Einrichtungen. Zum anderen an den beeindruckenden Möglichkeiten des Digitaldrucks und an dem Wunsch nach positiver Veränderung – nach einem sprichwörtlichen Tapetenwechsel.

Liebe auf den ersten Blick

Was macht es dem Kunden leicht, sich für mein Haus, mein Restaurant, meine Dienstleistung zu entscheiden? Welches Erlebnis wünscht sich der Gast? Fühlt er sich wohl, kommt er wieder und empfiehlt unser Haus weiter? In dem Augenblick, in dem der Gast ein Lokal oder eine Hotel-Lobby betritt, entscheidet er innerhalb weniger Sekunden, ob er positiv oder kritisch gestimmt ist. Weil es für den ersten Eindruck keine zweite Chance gibt, lohnt es sich regelmäßig zu reflektieren und Zeit und Geld in das Interieur-Konzept zu investieren. Viele holen sich Beratung durch ein Innenarchitekturbüro, einen Einrichtungsberater oder eine Malerfirma. Entscheidend ist die Überlegung, ob man mit Tapete einen Akzent setzen will, ob sie ein Thema anführt oder ob sie sich im Hintergrund hält.

Der große Auftritt

Wer schon beim Eintreten in eine Lobby oder eine Bar für den ultimativen Wow-Effekt sorgen möchte, wählt eine Wandgestaltung, die ihres gleichen sucht. Ein großformatiges Gemälde oder eine überdimensionale optische Täuschung – Eyecatcher kommen in Form von sogenannten Murals an die große Wand. Diese Highlight-Wände lieben den großen Auftritt, werden zum Gesprächsthema und bleiben im Gedächtnis. Manchmal dienen sie auch dazu von anderen, weniger attraktiven Bereichen im Raum abzulenken. Es reicht meist schon ein Mural, um für ein ganz neues Raumgefühl zu sorgen. Viele Wandbilder werden heute im Digitaldruckverfahren hergestellt. Sie lassen sich in Form von Bahnen direkt an der Wand abrollen und im Wandklebe-Verfahren leicht anbringen.

Das stringente Konzept

Interieurs von Hotel- oder Restaurantketten stehen häufig unter einem bestimmten Motto oder haben ein eigenes Corporate Design, das sich wie ein roter Faden durch das Einrichtungskonzept zieht. Aber nicht nur die großen Ketten, sondern gerade inhabergeführte Hotels, Restaurants und Cafés können ihre Gäste mit individuellen Themen und außergewöhnlichen Looks begeistern.

  • Life is better at the beach: Strandhotel in Tönen von Beige bis Rosé mit haptisch ansprechenden Strukturtapeten, die wie Sand oder Dünen anmuten und den natürlich Stil der Einrichtung unterstreichen
  • Frühstückscafé komplett im Stile der 50er Jahre samt Vintage-Möbeln und Blümchentapete
  • Design-Hotel ganz puristisch mit exklusiver Designertapete an der Wand
  • Fischrestaurant am Meer, vom Dach bis Erdgeschoss maritim eingekleidet mit blau-weißen Blockstreifen an den Wänden
  • Oder ein Hotel in dem jedes Gästezimmer in einem anderen Stil eingerichtet ist – von modern über klassisch bis extravagant

Einige Designhotels lassen sich komplett von einer Marke oder einem Designer zum Beispiel aus der Mode oder Architektur ausstatten – dort passt vom Geschirr über das Bettzeug bis zur Tapete alles zusammen.

Weniger ist mehr

Mit Tapeten ist es wie mit der Mode: Die einen gehen stets mit den neuesten Trends, manche mögen es extravagant aber viele bevorzugen den zeitlosen Stil. In der Hotel- und Gastronomiebranche geht es nicht vordergründig um den eigenen Geschmack, sondern darum, wie man bei steigendem Wettbewerbsdruck und aktuellen Herausforderungen zukünftig Gäste begeistert. Das geschieht meist über das Gefühl: Wer eine große Bandbreite an Geschmäckern treffen möchte, wählt eine Tapete, die zum Stil der Einrichtung und zum Haus passt. Das kann elegant, klassisch, vornehm, natürlich, reduziert oder extravagant sein. Die perfekte Tapete ist diejenige, die dem Raum das gewisse Etwas verleiht und ihm Wärme und Persönlichkeit zusprechen.

Lichtecht und stoßbeständig

Für Orte mit Publikumsverkehr gelten bestimmte baugesetzliche Verordnungen und Vorschriften. So gehören auch Tapeten als Dekorationsmaterialien zu den Baustoffen, für die der Brandschutz beachtet werden muss. Weitere Aspekte, die die Auswahl von geeigneten Tapeten für den Hotel- und Gastgewerbebetrieb bestimmen, sind Strapazierfähigkeit und Reinigung. Um lange Freude an den Wandbelägen zu haben, sollten zu ihren Eigenschaften gehören: schwer entflammbar, lichtecht, stoß- und waschbeständig bzw. scheuerbeständig. Es lohnt sich auf das RAL Gütezeichen zu achten. Tapeten mit diesem Gütesiegel stehen für Qualität und Sicherheit bei Material und Beschaffenheit.

Deutschland tapeziert

c/o Deutsches Tapeten-Institut GmbH
Berliner Allee 61, 40212 Düsseldorf
Fon 0211 – 862 864 12
Fax 0211 – 862 864 13 presse@tapeten.de
 www.deutschland-tapeziert.de
Geschäftsführer: Karsten Brandt
Weitere Storys: Deutsches Tapeten-Institut GmbH
Weitere Storys: Deutsches Tapeten-Institut GmbH