Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bildung & Begabung gemeinnützige GmbH

12.07.2019 – 08:47

Bildung & Begabung gemeinnützige GmbH

Einladung zur TalentAkademie in Rangsdorf

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kolleginnen und Kollegen,

48 Acht- und Neuntklässler aller Schulformen aus ganz Deutschland kommen vom 14. bis 27. Juli 2019 bei der TalentAkademie in Rangsdorf zusammen. Die TalentAkademie gibt den Jugendlichen die Chance, spannende Themen zu entdecken, neue Kontakte zu knüpfen und eigene Fähigkeiten zu vertiefen. Dazu erwartet die Teilnehmer ein breitgefächertes Programm aus Musik, Sport und Exkursionen, das sie aktiv mitgestalten.

Im Mittelpunkt des Angebots stehen die vier Projekte "Radio", "Flugzeugbau", "Musikproduktion" und "Medizin", an denen die Jugendlichen vierzehn Tage praktisch und theoretisch intensiv arbeiten. Dabei entstehen eigene Radiobeiträge, Rap-Songs oder selbst gebaute Modellflugzeuge, die sie am Ende der Akademie präsentieren. Diese Vorstellung findet statt am 27. Juli 2019 um 13:00 Uhr in der Seeschule Rangsdorf, Stauffenbergallee 6, 15834 Rangsdorf.

Wir laden Sie herzlich ein, die Akademie und ihre Teilnehmer kennenzulernen. Es besteht bei allen Programmpunkten die Möglichkeit für Interviews, Foto- und Filmaufnahmen. Wir bitten Sie, Ihren Besuch mit uns abzustimmen.

Die TalentAkademie ist ein kostenfreies Angebot von Bildung & Begabung, dem Talentförderzentrum des Bundes und der Länder. Mehr Infos unter www.bildung-und-begabung.de

Medienkontakt Bildung & Begabung:
Matthias Bunk
Projektleiter Kommunikation
Bildung & Begabung gemeinnützige GmbH
Kortrijker Str. 1, 53177 Bonn
Tel.: (02 28) 9 59 15 - 61, Fax: (02 28) 9 59 15 - 19
E-Mail: presse@bildung-und-begabung.de
Internet: www.bildung-und-begabung.de

Social Media
www.facebook.com/BildungBegabung
www.twitter.com/BildungBegabung
www.twitter.com/Begabungslotse
www.instagram.com/BildungBegabung

Eingetragen beim Registergericht Amtsgericht Essen, HRB 22445
St.-Nr.: 206/5852/0244
Geschäftsführer: PD Dr. Elke Völmicke, Prof. Dr. Andreas Schlüter