Folgen
Keine Story von Bündnis für Tabakfreien Genuss (BfTG) e.V. mehr verpassen.

Bündnis für Tabakfreien Genuss (BfTG) e.V.

Filtern
  • 12.08.2022 – 09:05

    Zahl der Raucher*innen steigt - Zeit für eine Alternative

    Berlin (ots) - Eine gestern veröffentlichte Umfrage der "Kaufmännischen Krankenkasse Hannover (KKH)" hat ergeben, dass der Tabakkonsum in Deutschland in den letzten zwei Jahren deutlich gestiegen ist. [1] Das Bündnis für Tabakfreien Genuss (BfTG) hält diese Entwicklung für sehr bedenklich und fordert gesundheitspolitische Stellen auf, die Raucher*innen über schadensreduzierte Alternativen wie die E-Zigarette ...

  • 27.05.2022 – 11:00

    Umdenken in der Gesundheitspolitik - E-Zigarette kann Raucherquoten senken

    Berlin (ots) - Zum Weltnichtrauchertag 2022 weist das Bündnis für Tabakfreien Genuss auf die dringende Notwendigkeit hin, die in den letzten Jahren deutlich gestiegene Raucherquote in Deutschland nachhaltig zu reduzieren. Jährlich sterben rund 130.000 Menschen hierzulande an den Folgen des Rauchens. In Großbritannien und Neuseeland konnte die Anzahl der ...

  • 04.02.2022 – 11:00

    Weltkrebstag: Schadensreduzierte Alternativen können Raucherquote senken

    Berlin (ots) - Die Zahl der Raucher*innen in Deutschland ist innerhalb der letzten beiden Jahre deutlich angestiegen. Ende 2021 lag die Raucherquote bei rund 31 Prozent. Im europäischen Vergleich schneidet Deutschland damit schlecht ab. Am Beispiel von Großbritannien (Raucherquote: 15 Prozent) lassen sich notwendige Maßnahmen erkennen, die der deutschen ...

  • 30.07.2021 – 11:20

    WHO blendet Fakten der Schadensminimierung durch E-Zigaretten aus

    Berlin (ots) - 127.000 Menschen sterben in Deutschland jährlich an den Folgen des Tabakkonsums. Weltweit sind es jedes Jahr acht Millionen Raucher, deren Leben durch die massive Schädigung infolge des Tabakkonsums vorzeitig endet. Das Bündnis für Tabakfreien Genuss nimmt den "Internationalen Tag des Lungenkrebs" am 1. August zum Anlass, um auf das erwiesenermaßen ...

  • 02.03.2021 – 09:00

    Geplante E-Zigarettensteuer gefährdet die Branche und ist verfassungswidrig

    Berlin (ots) - Der Entwurf für das Tabaksteuermodernisierungsgesetz (TabStMoG) [1] wird erhebliche Konsequenzen haben. Jedoch nicht für die Tabakindustrie. Das von Minister Scholz geführte Bundesministerium der Finanzen (BMF) plant eine minimale Anhebung der Steuern auf Tabakprodukte. Die wesentlich ...

    Ein Dokument
  • 21.07.2020 – 11:15

    Gute Aussichten für die E-Zigarettenbranche

    Berlin (ots) - Zwei Drittel der deutschen E-Zigarettenhändler und -hersteller sind optimistisch. Sie bewerten die zukünftigen Chancen für die E-Zigarette trotz zuletzt schwieriger Umstände als gut (46 Prozent) oder sogar sehr gut (22 Prozent). Das ist eines der Ergebnisse einer Umfrage des Bündnisses für Tabakfreien Genuss (BfTG), an der rund 600 ...

    Ein Dokument
  • 28.05.2020 – 14:21

    Weltnichtrauchertag 2020 - Mehr Aufklärung zur E-Zigarette

    Berlin (ots) - 61 Prozent der Deutschen glauben, dass E-Zigaretten mindestens genauso schädlich sind wie Tabakzigaretten. 15 Prozent der Befragten gehen sogar davon aus, dass das gesundheitliche Risiko von E-Zigaretten viel höher sei als bei Tabak. Dies sind Ergebnisse einer kürzlich veröffentlichten Studie des Bundesinstituts für Risikobewertung (BfR). [1] Das Bündnis für Tabakfreien Genuss sieht eine erhebliche ...

  • 18.03.2020 – 13:36

    Branchenverbände: Sicherung der Grundversorgung mit E-Zigaretten dringend notwendig

    Berlin (ots) - Gemeinsame Pressemeldung des Verbands des eZigarettenhandels (VdeH) und des Bündnisses für Tabakfreien Genuss (BfTG) Durch die inzwischen bundesweit erfolgten Erlasse zur Schließung von Einzelhandelsgeschäften ist die unbedingt erforderliche Grundversorgung ehemaliger Raucher mit E-Zigaretten nicht mehr gewährleistet. Die Branchenverbände ...

  • 16.12.2019 – 11:10

    BfTG startet Aufklärungskampagne "Dampfen statt Rauchen"

    Berlin (ots) - Der Branchenverband Bündnis für Tabakfreien Genuss (BfTG) startet mit einer bundesweiten Aufklärungskampagne zur E-Zigarette. E-Zigaretten sind bis zu 95 Prozent weniger schädlich als Tabak. Zwei Drittel der Bevölkerung in Deutschland wissen nichts von der deutlich geringeren Schädlichkeit. Es wird dringend Zeit, dass sich das ändert! Jedes Jahr sterben 700.000 Menschen in Europa an den Folgen des ...

  • 12.11.2019 – 14:17

    Ursache für US-Lungenerkrankungen geklärt - Zurück zu den Fakten

    Berlin (ots) - Es ist ein illegaler Zusatzstoff vom Schwarzmarkt - nicht die E-Zigarette. Die US-Gesundheitsbehörde Centers of Disease Control (CDC) hat einen Durchbruch bei der Klärung der Ursache für die Erkrankungen und Todesfälle in den USA erzielt. Im Hauptfokus steht der Zusatzstoff Vitamin-E-Acetat, der illegalen und mit Drogen versetzten Produkten (E-Joints) beigemischt wurde. 86 Prozent der Betroffenen in den ...

  • 11.09.2019 – 13:15

    E-Zigarette: FDA warnt vor THC-haltigen Schwarzmarktprodukten

    Berlin (ots) - Mittlerweile gibt es verlässliche Beweise dafür, dass der größte Teil der kürzlich aufgetretenen Lungenerkrankungen in den USA auf illegale Schwarzmarktprodukte zurückzuführen sind, die THC-Öl enthalten. Nicht auf E-Zigaretten selbst oder im Fachhandel angebotene E-Liquids. Ein Hersteller von illegalen THC-Liquidpatronen wurde gestern in den USA angeklagt. Die Arznei- und Lebensmittelbehörde der ...

  • 22.08.2019 – 11:34

    Branchenverband: E-Zigaretten sind sichere Alternative

    Berlin (ots) - Seit dem Wochenende berichtet die Presse massiv über Krankheitsfälle, die mit E-Zigaretten in Verbindung gebracht werden. Diese Erkrankungen sind die Folge der Nutzung von illegalen und verunreinigten Substanzen und haben mit der E-Zigarette als solcher nichts zu tun.[1] Dustin Dahlmann, Vorsitzender Bündnis für Tabakfreien Genuss: "Die Meldungen über den Zusammenhang der Vorfälle mit E-Zigaretten ...

  • 28.05.2019 – 14:17

    Weltnichtrauchertag: Dampfen ist nicht Rauchen

    Berlin (ots) - Am 31. Mai findet der internationale Weltnichtrauchertag statt. Jährlich sterben in Deutschland etwa 120.000 Menschen an den Folgen des Rauchens. Diese Zahl ist in den letzten Jahren relativ konstant geblieben.[1] Auch 2025 wird es nach Prognosen der WHO noch über 16 Millionen Raucher in Deutschland geben.[2] Eine staatliche Förderung der ...

    Ein Dokument
  • 04.04.2019 – 12:33

    FDA-Meldung: Keine Belege für Krampfanfälle durch E-Zigaretten

    Berlin (ots) - Die US-Gesundheitsbehörde FDA hat eine Pressemeldung veröffentlicht, wonach es einen möglichen Zusammenhang bei der Nutzung von E-Zigaretten und epilepsieartigen Krampfanfällen geben könnte. Die Meldung erschien am 03.04.2019 und wurde bereits von einer großen Zahl der US-Medien verbreitet. Das Bündnis für Tabakfreien Genuss sieht keine Belege für diesen Zusammenhang. Es handelt sich um 35 Fälle, ...