Bund der Auslands-Erwerbstätigen (BDAE) e.V.

Mit Sicherheit ins Ausland: 15 Jahre BDAE - Partner für Expatriates und Auswanderer

Hamburg (ots) - BDAE e.V. mit neuen Mitgliedschaftsleistungen / Mehr Service für Deutsche im Ausland

Anlässlich seines 15-jährigen Jubiläums hat der BDAE e.V. (BDAE = Bund der Auslands-Erwerbstätigen) die Mitgliedschaftsleistungen erheblich erweitert. Zu den neuen Vorteilen zählt auch eine internationale Rechtsschutzversicherung, die der BDAE gemeinsam mit der ARAG eigens für die Mitgliedschaft konzipiert hat.

Interkulturelles Training und Assistance-Leistungen für Auswanderer und Expatriates

Ein weiterer neuer Baustein: Kostenloses interkulturelles Training für potenzielle Auswanderer und Expatriates. Bestandteil der Mitgliedschaft sind außerdem Assistance-Leistungen (Notfall-, Hilfs- und Servicedienste), die Deutschen im Ausland über eine 24-Stunden-Hotline in allen Ländern der Welt Soforthilfe im Notfall sowie den Krankenrücktransport ins Heimatland sichert. Anders als bei Assistance-Leistungen im Tourismussektor ist der BDAE-Assisteur neben klassischen Expatriate-Ländern wie beispielsweise Shanghai, USA und den VAE auch in entlegenen Provinzen präsent.

Auslandsberatungsstelle informiert über mögliche Risiken des Auslandsaufenthalts

Dank einer eigenen Auslandsberatungsstelle können sich BDAE-Mitglieder professionellen Rat bei der Vorbereitung ihres Auslandsaufenthaltes holen. Der BDAE kennt die Risiken, die ein Auslandsaufenthalt mit sich bringt und informiert darüber, wie sich diese eingrenzen lassen. Mitglieder des BDAE haben zudem Zugriff auf eine umfangreiche und regelmäßig aktualisierte Länderdatenbank, erhalten einen ganzjährigen Rabatt bei der Visumbeschaffung und beim Autoverleiher Sixt sowie besondere Konditionen bei steuerlichen Fragen.

BDAE erste deutsche Interessenvertretung für Auswanderer und Auslandserwerbstätige

Im Dezember 1995 mit dem Ziel gegründet, die Interessen deutscher Erwerbstätigen im Ausland und von Auswanderern zu vertreten, ist der BDAE e.V. mittlerweile Teil der auf Beratung und Auslandsversicherungen spezialisierten BDAE GRUPPE. "1995 gab es schlicht niemanden, der sich um die Belange von Auslandsentsandten und Auswanderern kümmerte. Da ich damals als Berufs-Expatriate selbst betroffen war und es keine Institution gab, die mir relevante Informationen zum Auslandsaufenthalt bereitstellen konnte, gründete ich mit ein paar Gleichgesinnten den BDAE", sagt Andreas Opitz, Geschäftsführer des BDAE e.V.

Zielgruppe des BDAE, der aktuell rund 5.000 Mitglieder hat, sind Auswanderer, Studierende, die Auslandssemester planen, Rentner, die ihren Ruhestand im Ausland verbringen wollen und Mitarbeiter, die von ihrem Arbeitgeber in eine ausländische Niederlassung entsandt werden. Das Ziel für die nächsten Jahre formuliert RA Eckard Nachtwey, Präsident des BDAE e.V., so: "Was der ADAC für den Autofahrer ist, soll der BDAE für Auswanderer und Expatriates sein."

Die auch online abschließbare Mitgliedschaft im BDAE e.V. kostet 102 Euro im Jahr, Studierende zahlen nur 54 Euro. Mehr Informationen zu den Mitgliedschaftsleistungen sind hier abrufbar: http://www.bdae.com/de/mitgliedschaft.htm

Pressekontakt:

Anne-Katrin Schulz
akschulz@bdae.de
040-306874-14

Original-Content von: Bund der Auslands-Erwerbstätigen (BDAE) e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bund der Auslands-Erwerbstätigen (BDAE) e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: