Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von BayBG

05.04.2019 – 16:48

BayBG

BayBG veröffentlicht Jahresbilanz 2017/18: Rekord bei Neu-Investments: 52,3 Mio. Euro

BayBG veröffentlicht Jahresbilanz 2017/18: Rekord bei Neu-Investments: 52,3 Mio. Euro
  • Bild-Infos
  • Download

München (ots)

Die BayBG Bayerische Beteiligungsgesellschaft mbH, München, hat im Geschäftsjahr 2017/18 Neuinvestments im Volumen von 52,3 Mio. Euro (Vorjahr: 38,1 Mio. Euro) bei 75 Unternehmen realisiert. Der Beteiligungsbestand beläuft sich auf 307 Millionen Euro. Die knapp 500 BayBG-Beteiligungsnehmer beschäftigen rund 50.000 Mitarbeiter und setzen mehr als 10 Milliarden Euro um, so die BayBG bei der Vorstellung der Jahresbilanz in München (05.04.).

Der Schwerpunkt der BayBG-Investments lag im vergangenen Jahr erneut auf der Finanzierung von Expansionsprojekten mittelständischer Unternehmen, beispielsweise Kapazitätserweiterungen, die Einführung neuer Produkte oder die Umsetzung von Internationalisierungsstrategien. "Obwohl gerade bei der Finanzierung von unternehmerischen Investitionsprojekten die Kapitalanbieter `Schlange stünden´, sei es der BayBG gelungen, in diesem Segment ihre Neuengagements auf ein Volumen von 31 Millionen Euro nahezu zu verdoppeln" so Peter Pauli, Sprecher der BayBG-Geschäftsführung.

Seit Jahren positiv entwickelt sich der Geschäftsbereich Venture-Capital, in dessen Fokus junge Technologieunternehmen mit skalierbaren Geschäftsmodellen stehen. Nach Neuinvestments in Höhe von 10 Millionen Euro, beläuft sich der Beteiligungsbestand in diesem Geschäftsfeld auf knapp 50 Millionen Euro, mehr als 30 Start-up-Unternehmen werden im VC-Portfolio begleitet.

Darüber hinaus investierte die BayBG auch 2018 wieder in mehrere Unternehmen, die mit Beteiligungskapital eine familienexterne Unternehmensnachfolge umsetzten. Das Neuengagement bei Unternehmen in Turnaround- und Restrukturierungssituationen belief sich auf 6,3 Millionen Euro.

Neben den Neuinvestments prägten auch erfolgreiche Exits (Verkäufe) das Geschäftsjahr, zum Beispiel ging die auf Cloud-Telefonie spezialisierte NFON AG, die die BayBG seit 2008 begleitet, im Mai 2018 an die Börse. Insgesamt realisierte die BayBG einen Jahresüberschuss von 4,4 Millionen Euro (Vorjahr: 6,1 Millionen Euro).

"Die BayBG blickt auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr zurück", resümiert Peter Pauli. "Dank ihrer guten wirtschaftlichen Lage wird die BayBG dem Mittelstand auch in Zukunft ein starker Partner für Beteiligungskapital sein."

Pressekontakt:

Josef.Krumbachner@baybg.de

Original-Content von: BayBG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: BayBG

Weitere Meldungen: BayBG