Concat AG

CeBIT 2011: Concat betreibt Cloud für die Bitkom FutureCare

Bensheim (ots) - Zum dritten Mal in Folge stellt die Concat AG für die Bitkom-Sonderschau FutureCare (Halle 8, Stand C10) die komplette IT-Infrastruktur zur Verfügung. Alle Systeme der insgesamt 19 beteiligten Partner werden in einer Cloud miteinander vernetzt und ausfallsicher gehostet. Das ermöglicht es den Besuchern, hautnah neue intelligente Services im Gesundheitswesen zu erleben. Die Themen reichen von der Prävention und Reha zu Hause über das Krankenhaus als Kompetenzzentrum bis zum Telemedizin-Check.

Wie Patienten nach einer Krankheit zu Hause wieder fit werden können anstatt in einer Reha-Einrichtung, zeigt Concat auf der FutureCare. Mittels Xbox und Kinect von Microsoft macht der Benutzer seine vom Arzt verordneten Übungen. Eine Tiefensensor-Kamera erfasst 50.000 Punkte des Körpers und überträgt sie auf den Bildschirm. Der Patient sieht sich beim Üben selbst auf dem Monitor, ein virtueller Trainer begleitet ihn. Ein PC bewertet die Ergebnisse und überträgt die Daten in die Patientenakte. Der Patient bleibt in seiner vertrauten Umgebung - ein teurer Reha-Aufenthalt entfällt.

Auch auf anderen Stationen der FutureCare ist Concat vertreten, zum Beispiel mit dem Patientenkiosk von NCR für Kliniken. Der Patient meldet sich mit seiner Krankenversichertenkarte an, das System übernimmt seine Daten und aktualisiert sie bei Bedarf. Der Pathfinder des Kiosks hilft ihm, auf die richtige Station zu kommen. Des Weiteren präsentiert Concat den Cardsafe von SigProM für die qualifizierte Signatur nach der europaweiten EU-Signaturrichtlinie. Die digitale Signatur ermöglicht Kliniken einen durchgängigen IT-Workflow von der Erzeugung der Dokumente bis zur digitalen Langzeitarchivierung: Dies betrifft digital signierte Arztbriefe, Diagnosen oder OP-Berichte ebenso wie Entlassungsschreiben oder die Medikamentendokumentation.

Concat rundet sein Komponentenportfolio ab mit Kartenterminals von SCM für den Einsatz der elektronischen Gesundheits- und Krankenversichertenkarte sowie der KoCo Box von KoCo Connector für die sichere Anbindung der Leistungserbringer an die Telematikinfrastruktur.

Pressekontakt:

Claudia E. Petrik, Tel. 06251/7026-211; claudia.petrik@concat.de,
www.concat.de

Original-Content von: Concat AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Concat AG

Das könnte Sie auch interessieren: