Universität Koblenz-Landau

Ein herzliches Willkommen an der Universität in Koblenz - Pressemitteilung der Universität Koblenz-Landau

Bild: Thomas Frey

Ein herzliches Willkommen an der Universität in Koblenz!

Erstsemester am Campus Koblenz begrüßt

401 Erstsemester wurden am 3. April 2018 am Campus Koblenz der Universität Koblenz-Landau von Prof. Dr. Harald von Korflesch, dem Vizepräsidenten für Forschung, Transfer, Internationalisierung und Digitalisierung, begrüßt.

Der Oberbürgermeister der Stadt Koblenz, Prof. Dr. Joachim Hofmann-Göttig beglückwünschte die Studienbeginner zu ihrer Entscheidung, an der Universität in Koblenz zu studieren und hob auch die Vorzüge der Stadt hervor. Er betonte, wichtig sei nicht die Herkunft der Menschen, sondern ausschließlich ein respektvolles Miteinander nach dem Motto: Leben und leben lassen.

Per Videobotschaft begrüßte die am Campus Landau ansässige Vizepräsidentin für Studium, Lehre und wissenschaftlichen Nachwuchs, Prof. Dr. Gabriele Schaumann, die Koblenzer Erstsemester. Sie stellte den Landauer Campus und die Stadt Landau mit ihren Vorzügen für Studierende dar.

Wie wichtig die Study-Work-Balance für ein erfolgreiches Studium ist und wie stark sie in Koblenz ist, zeigte von Korflesch. Zudem wies er auf die bemerkenswerten Beiträge der Universität zu den wichtigen Themenkomplexen Migrationsfragen, Umweltfragen sowie Digitalisierung hin und erläuterte, welche unabdingbaren Schlüsselkompetenzen den Studierenden am Campus Koblenz vermittelt werden.

In einer Talkrunde, moderiert vom Vizepräsidenten, stellten die Dekane der Fachbereiche Bildungswissenschaften, Philologie / Kulturwissenschaft, Mathematik / Naturwissenschaften und der Geschäftsführer des Fachbereichs Informatik ihre Fachbereiche, einige Forschungsprojekte, die Studiengänge und Besonderheiten der Lehre vor.

Die Dekanin des Fachbereichs Bildungswissenschaften zeigte am Beispiel der Kooperationen mit afrikanischen Universitäten und den Möglichkeiten des Studierendenaustauschs, wie die Internationalisierung in ihrem Fachbereich vorangetrieben wird. Welche Projekte Studierende im Bereich Kulturwissenschaft, auch in der Stadt Koblenz und im Zusammenarbeit mit der Kommune mitgestalten können, präsentierte Prof. Dr. Stefan Neuhaus, Dekan des Fachbereichs Philologie/Kulturwissenschaft. Karrieremöglichkeiten für Naturwissenschaftler, insbesondere nach der Promotion, stellte der Dekan des Fachbereichs Mathematik/Naturwissenschaften, Prof. Dr. Stefan Wehner, dar. Einblicke in den Berufsalltag eines Fachbereichs-Geschäftsführers gab Dr. Ulrich Wechselberger, Geschäftsführer des Fachbereichs Informatik. Er betonte, dass die Berufsaussichten im Bereich Informatik/IT sehr gut seien, die Universitäten könnten den hohen Bedarf an IT-Fachkräften derzeit nicht decken.

Gabriele Riedle-Müller, Geschäftsführerin des Studierendenwerks Koblenz, versorgte die Erstsemester mit Informationen zu Mensa, Studierendenticket, studentischem Wohnen, der Kindertagesstätte am Campus, Stipendien und der psychosozialen Beratungsstelle. Anschließend stellte sich der Allgemeine Studierendenausschuss (AStA) den Erstsemestern vor.

Der Leiter der Koblenzer Universitätsmusik, Christian Jeub, lud die Erstsemester ein, sich in die Universitätsmusik einzubringen. Wie dies geschehen könne, zeigte er in einer musikalischen Einlage mit einer Gruppe von Studierenden, die Blechblasinstrumente spielten.

In seinem Schlusswort appellierte der Vizepräsident an die Erstsemester, die vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten der Universität zu nutzen und eigenverantwortlich zu handeln.

Ansprechpartnerin:

Dr. Birgit Förg

Universität Koblenz-Landau

Campus Koblenz

Referat Öffentlichkeitsarbeit

Universitätsstraße 1

56070 Koblenz

Tel.: 0261 287 1766

E-Mail: foerg@uni-koblenz-landau.de

Dr. Birgit Förg
Universität Koblenz-Landau
Campus Koblenz
Referat Öffentlichkeitsarbeit
Universitätsstraße 1
56070 Koblenz

Tel.: 0261 287 1766
E-Mail: foerg@uni-koblenz-landau.de 


Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Universität Koblenz-Landau

Das könnte Sie auch interessieren: