Universität Koblenz-Landau

Fachbereich Philologie/Kulturwissenschaften der Universität Koblenz-Landau würdigt herausragende Abschlussarbeiten

Absolventen, deren Arbeiten nominiert wurden, sowie die Preisträger mit ihren Betreuern und dem Dekan des Fachbereichs. Bild: Universität Koblenz-Landau
Absolventen, deren Arbeiten nominiert wurden, sowie die Preisträger mit ihren Betreuern und dem Dekan des Fachbereichs. Bild: Universität Koblenz-Landau

Fachbereich Philologie/Kulturwissenschaften der Universität Koblenz-Landau würdigt herausragende Abschlussarbeiten

Der Weg zu einem universitären Abschluss ist für Absolventinnen und Absolventen nicht immer leicht. Ist das Ziel dann aber erreicht, ist dies ein besonderer Moment und Grund zu feiern. Und so würdigte der Fachbereich Philologie/ Kulturwissenschaften der Universität Koblenz-Landau am Campus Koblenz auch in diesem Jahr wieder die herausragenden Abschlussarbeiten in einem Festakt.

Der Fachbereich zeichnete die beste Dissertationsschrift, die beste Master- und die beste Bachelorarbeit aus. Dazu wurde ein Gremium aus drei Professoren bzw. wissenschaftlichen Mitarbeitern unterschiedlicher Fachrichtungen gebildet, das die beste Arbeit jeder Kategorie ausfindig machte. Alle vorgeschlagenen Arbeiten waren zuvor mit der Bestnote bewertet worden - Grund allein für alle Nominierten, ausgesprochen stolz auf die eigene Leistung zu sein, wie der Dekan des Fachbereichs, Prof. Stefan Neuhaus, in seiner Ansprache betonte.

Mit dem Preis für die beste Dissertation zeichnete die Jury Dorothee Kohl-Dietrich aus. In ihrer empirischen Arbeit beschäftigte sie sich mit kognitiv-linguistisch inspirierter Sprachbewusstmachung im Englischunterricht. Ihre Ergebnisse, die sie auch in Fortbildungen Lehrer weiterträgt, können maßgeblich zur Verbesserung des Englischunterrichts beitragen. Den Preis für die beste Masterarbeit erhielt Eva Stubenrauch. Sie schrieb ihre Arbeit im Fach Germanistik über "Räume des Protests in der Literatur der Gegenwart". Andreas Hartmann untersuchte in seiner Bachelorarbeit, wie Filmmusik zur Steuerung der Emotionen von Zuschauern eingesetzt werden kann.

Ansprechpartnerin:

Dr. Birgit Förg

Universität Koblenz-Landau

Campus Koblenz

Referat Öffentlichkeitsarbeit

Universitätsstraße 1

56070 Koblenz

Tel.: 0261 287 1766

E-Mail: foerg@uni-koblenz-landau.de

Dr. Birgit Förg
Universität Koblenz-Landau
Campus Koblenz
Referat Öffentlichkeitsarbeit
Universitätsstraße 1
56070 Koblenz
Tel.: 0261 287 1766
E-Mail: foerg@uni-koblenz-landau.de 


Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Universität Koblenz-Landau

Das könnte Sie auch interessieren: