PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von WDR Westdeutscher Rundfunk mehr verpassen.

20.04.2007 – 10:15

WDR Westdeutscher Rundfunk

Quarks & Co damit die erste trimediale Sendung im WDR: Nach Fernsehen und Internetauftritt jetzt auch im Hörfunk- RadioQuarks startet am 22. April 2007 auf WDR 2 -

    Köln    Köln (ots)

Köln, 20.04.2007. Die WDR-Wissenschaftssendung Quarks & Co ist ab diesem Sonntag (22. April 2007) als RadioQuarks auch im Hörfunk auf WDR 2 zu hören. Zusammen mit der Onlinepräsenz www.quarks.de ist Quarks damit die erste WDR-Sendung, die trimedial (Fernsehen, Hörfunk, Internet) aufgestellt ist. Erst am vergangenen Mittwoch hatte die WDR-Intendantin Monika Piel in Siegen das erste trimediale WDR-Studio eröffnet.

    Die bislang getrennten Welten von Hörfunk, Fernsehen und Internet sollen beim WDR in Zukunft eng miteinander vernetzt werden. Das Format Quarks steht exemplarisch für diese Entwicklung. In RadioQuarks wird der neue WDR 2-Moderator Matthias Matuschik künftig jeden Sonntag im Gespräch mit Quarks & Co-Moderator Ranga Yogeshwar das Wissensthema der Woche vorstellen. RadioQuarks wird im Rahmen der WDR 2 Sendung Matuschik am Sonntag (sonntags, 9 bis 14 Uhr) ausgestrahlt.

    In der ersten Ausgabe geht es bei RadioQuarks um das Sehen: Rund 40 Millionen Deutsche haben Probleme mit den Augen; die meisten über 60-Jährigen brauchen eine Brille. Und auch bei den Jüngeren scheint das Sehvermögen abzunehmen  - Computer und Displays strapazieren die Augen. RadioQuarks wird der Frage nachgehen, ob dieser Trend gestoppt werden kann.

    Die Sendung ist eine Zusammenarbeit der Wissenschaftsredaktionen von Fernsehen und Hörfunk mit WDR 2.

Pressekontakt:
Georg Ismar, Telefon 0221/220-2075, georg.ismar@wdr.de

Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys: WDR Westdeutscher Rundfunk
Weitere Storys: WDR Westdeutscher Rundfunk