WDR Westdeutscher Rundfunk

+ + + WDR-Pressemitteilung + + + Pleitgen zu Essen als Europäische Kulturhauptstadt 2010: Internationale Anerkennung für große Leistungen des Ruhrgebiets

    Köln (ots) - Zu der Vergabe des Titels Europäische Kulturhauptstadt 2010 an die Stadt Essen äußert sich WDR-Intendant Fritz Pleitgen:

    "Die Nachricht, dass Essen das Rennen gemacht hat, freut mich überaus. Dies ist die internationale Anerkennung für die großen Leistungen, die das Ruhrgebiet bei seinem strukturellen Wandel vollbracht hat. Zu Essen habe ich eine enge persönliche Bindung. Hier habe ich einige Jahre meiner Kindheit verlebt. Auch als Intendant des Westdeutschen Rundfunks habe ich eine enge Beziehung zu Essen, wo der WDR ein sehr leistungsfähiges Studio unterhält. Von hier aus haben wir den Bewerbungsprozess programmlich intensiv begleitet. Essen ist, wie das gesamte Ruhrgebiet, ein Sammelbecken vieler Nationalitäten und Kulturen. Die Auszeichnung Kulturhauptstadt Europas hat somit die richtige Adresse gefunden. Essen besitzt eine hohe internationale Reputation. Nicht von ungefähr führt die Europäische Rundfunkunion im November in Essen einen Kongress durch, der sich mit einer der größten Herausforderungen unserer Zeit, der Integration von Zuwanderern, beschäftigt.

    Bei dieser Gelegenheit möchte ich auch meinen Respekt vor der Bewerbung von Görlitz und Zgorzelec bekunden. Diese traditionsreichen Zwillingsstädte an der Neiße mit ihrer imposanten Architektur aus Spätgotik, Renaissance und Barock ist verdientermaßen in das Finale um Europas Kulturhauptstadt gekommen. Ich hoffe, dass Görlitz und Zgorzelec, die ich während meiner Zeit als Korrespondent in der DDR kennen gelernt habe, weiterhin einen so vitalen Aufschwung nehmen werden wie in den letzten Jahren."

Rückfragen: Gudrun Hindersin WDR-Pressestelle, Tel. 0221 - 220 2407

Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: