WDR Westdeutscher Rundfunk

Wendelin Werner übernimmt HA Radio-Produktion und Sendung

    Köln (ots) - Der Verwaltungsrat des WDR hat auf Vorschlag von Intendant Fritz Pleitgen heute der Berufung von Wendelin Werner (52) zum Leiter der Hauptabteilung Radio-Produktion und Sendung in der Direktion Produktion und Technik zugestimmt. Werner wird zum 1. April 2006 Nachfolger von Horst Müller, der in den Ruhestand geht.

    "Wendelin Werner verfügt über ausgezeichnete Kenntnisse in Produktion und Programm. Er hat tatkräftig an der Entwicklung und Umsetzung von innovativen Konzepten mitgewirkt. Mit ihm sind wir im Bereich der Hörfunk-Technik auch in Zukunft bestens aufgestellt", so Fritz Pleitgen.

    Wendelin Werner wurde am 15. August 1953 in Wiesbaden geboren. Nach dem Abitur absolvierte er zunächst eine Ausbildung zum Tontechniker an der Schule für Rundfunktechnik in Nürnberg. Von 1975 bis 1980 arbeitete er in diesem Beruf beim Deutschlandfunk. Nach einer zweiten Ausbildung bei der Ford AG wechselte er 1982 zum WDR. In der Studiotechnik war er in Produktion und Sendung für alle Radio-Programme tätig. 1990 wechselte Werner in die Abteilung Filmbearbeitung der Produktionsdirektion, wo er für zahlreiche Sonderprojekte mit der mobilen Produktionseinheit des WDR neue Formen der Live-Berichterstattung entwickelte. 1995 war er an der Betriebseinführung der großen Tricknachbearbeitung, dem sog. Jumbo-Schnittplatz, beteiligt. 1996 wurde Werner freigestellter Vorsitzender des Personalrates. In dieser Funktion war er u.a. mit der Diskussion um die Ausgründung der Gebäudemanagement GmbH befasst. Als Vertreter der Mediengewerkschaft Ver.di wirkte er an der neu gefassten Altersversorgung der ARD mit. Seit 2003 leitet er die Produktionsgruppe Auslandsstudios Fernsehen, wo er für die technische Ausstattung und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Produktion in den sieben Auslandsstudios des WDR verantwortlich ist.

    Porträt unter www.ard-foto.de

    Rückfragen: Rüdiger Oppers, Unternehmenssprecher Tel. 0221/220-2405

WDr-Pressestelle

Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: