WDR Westdeutscher Rundfunk

Gerlad Baars neuer Leiter des Dortmunder WDR-Studios

    Köln (ots) - Der derzeitige New Yorker ARD-Korrespondent Gerald Baars (52) wird neuer Leiter des WDR-Studios in Dortmund. Diesem Vorschlag von Intendant Fritz Pleitgen hat der Verwaltungsrat in seiner heutigen Sitzung in Köln zugestimmt. Baars wird zum 1.4.2006 Nachfolger von Erdmann Linde, der aus Altersgründen ausscheidet.

    "Gerald Baars ist ein erstklassiger Programmmacher. Mit seinen Kenntnissen der Region und seiner großen Erfahrung bringt er die besten Voraussetzungen für die zukünftigen Herausforderungen in unserem Dortmunder Studio mit", so Pleitgen.

    Gerald Baars wurde am 30.5.1953 in Wolfenbüttel geboren. Von 1971-1976 studierte er Raumplanung an der Universität Dortmund; das Studium schloss er als Diplom-Ingenieur ab. Von 1976 bis 1978 absolvierte Baars eine journalistische Ausbildung beim WDR. Im Anschluss daran begann er seine journalistische Karriere als Redakteur und Reporter im Landesstudio Dortmund. 1982 wechselte er in die Programmgruppe Kommentare und Feature im Hörfunk. 1984 ging er zum damaligen Dortmunder Kabelpilotprojekt, wo er ab 1986 die Lokalredaktion Fernsehen und ab 1988 den Dortmunder Lokalfunk des WDR leitete. Für die Fernseh-Live-Schaltung "Jugend im Gespräch" zwischen Schülern in Dortmund und der Partnerstadt Rostow am Don erhielt Gerald Baars 1988 den renommierten Adolf-Grimme-Preis. 1995 wurde Baars Gründungs-Programmchef von Eins Live, das innerhalb kurzer Zeit zum bis heute erfolgreichsten jungen Radio in Deutschland wurde. Außerdem entwickelte Eins Live unter der Leitung von Baars das bei jungen Leuten beliebte Internet-Begleitprogramm der Welle. Aus dem ARD-Studio New York berichtet Baars seit 2000 für das Fernsehen über gesellschaftliche und wirtschaftliche Themen, die Vereinten Nationen, Kanada sowie über die Katastrophen und deren Folgen, die New York heimgesucht haben.

    Porträt unter www.ard-foto.de

    Rückfragen: Rüdiger Oppers, Unternehmenssprecher Tel. 0221/220-2405

WDR-Pressestelle

Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: