Das könnte Sie auch interessieren:

Joko ist neuer Weltmeister! "Das Duell um die Welt - Team Joko gegen Team Klaas" mit sehr guten 13,8 Prozent Marktanteil am Samstag weiter stark

Unterföhring (ots) - Joko schlägt den amtierenden Weltmeister und hält für Team Klaas die richtigen ...

Mateusz Klimaszewski verstärkt Berliner Vertriebsteam bei news aktuell

Hamburg (ots) - Seit dem 01. Februar 2019 ist Mateusz Klimaszewski (31) neuer Account Manager im Vertrieb bei news ...

Der neue Ford Focus ST: Im Alltag entspannt, auf kurvigen Landstraßen und Rennstrecken faszinierend

Köln (ots) - - Das von Ford Performance entwickeltes Sportmodell startet im Sommer als Schrägheck- und ...

12.02.2019 – 10:14

WDR Westdeutscher Rundfunk

EINLADUNG ZUM PRESSETERMIN - Kriegskinder: WDR holt Zeitzeugen per App und Online-Plattform direkt ins Klassenzimmer

Köln (ots)

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

wie fühlte es sich an während eines Luftangriffs? Wie verarbeiten 
Kinder die bedrückende Enge eines Bunkers? Und welche Erlebnisse 
haben sich bis heute ins Gedächtnis von Zeitzeugen gebrannt? 

"Dieser Staub, der dann aufwirbelte, das war die Hölle auf Erden - 
ein Inferno. Wir haben auf den Tod gewartet."
Anne Priller-Rauschenberg, Zeitzeugin des Zweiten Weltkriegs aus Köln

Aus der Geschichte lernen - das ist eine der wichtigsten 
gesellschaftlichen Aufgaben. Der WDR will dazu seinen Beitrag leisten
und Geschichte für nachfolgende Generationen mit modernster Technik 
bewahren. 

Zwei außergewöhnliche Digitalformate konfrontieren den User mit den 
eindringlichen Kriegserlebnissen von Überlebenden: Die App "WDR AR 
1933-1945" holt internationale Zeitzeugen des Zweiten Weltkriegs per 
Augmented Reality direkt ins Klassenzimmer. Und das Interview-Projekt
"Kindheit im Krieg" bündelt 120 Berichte aus verschiedenen 
Kriegsgebieten und Zeitepochen auf einer Onlineplattform. Beide 
Projekte machen die Gräuel des Krieges und die Folgen für die 
Zivilbevölkerung eindrücklich begreifbar und sind auch hervorragend 
für den Einsatz im Schulunterricht geeignet.

Zur Präsentation der beiden Projekte laden wir herzlich ein zum 
Presse- und Fototermin:

Montag, 18. Februar
Genoveva Gymnasium 
Genovevastraße 58-62
51063 Köln-Mülheim
10.15 Uhr - Fototermin

Im Anschluss Vorstellung der Projekte inkl. Möglichkeit, die App 
selbst auszuprobieren.

Ihre Gesprächspartner sind Zeitzeugin Anne Priller-Rauschenberg, 
WDR-Intendant Tom Buhrow, Schülerinnen und Schüler der Oberstufe des 
Genoveva Gymnasiums sowie die Teams hinter den beiden Projekten. 

Die AR-App "WDR AR 1933-1945" kann für iOS bereits gratis 
runtergeladen werden. Für Android ist die App ab März erhältlich. Sie
wird auch bei der diesjährigen Didacta (19. bis 23. Februar in Köln) 
vorgestellt. 

Wir freuen uns auf ihr Kommen. Bitte melden Sie sich unter 
wdrpressedesk@wdr.de an. 

Pressekontakt:

WDR Pressedesk
Westdeutscher Rundfunk
Presse und Information
Telefon +49 (0)221 220-7100
Mail wdrpressdesk@wdr.de

Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von WDR Westdeutscher Rundfunk
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung