Das könnte Sie auch interessieren:

Zwischen Lob und Selbstzweifel: die "Dancing on Ice"-Promis vor ihrer zweiten Kür auf dem Eis - am Sonntag live in SAT.1

Unterföhring (ots) - Bezaubernde Kür oder große Rutschpartie? Sieben Prominente wagen ihren zweiten Tanz auf ...

Was die PR-Elite besser macht als der Durchschnitt: Exzellenz in der Unternehmenskommunikation

Hamburg (ots) - Was unterscheidet einen durchschnittlichen von einem herausragenden Kommunikationsprofi? Vier ...

Kraftvolle Kooperation: Fitness-Magazin SHAPE launcht "Sophia Thiel Magazin" / Ab 9. Januar 2019 im Handel

München (ots) - Sie war die erste Influencerin auf der Titelseite von SHAPE. Jetzt wachsen die starken Marken ...

21.12.2018 – 11:32

WDR Westdeutscher Rundfunk

"Lokalzeit extra" zum Abschied der Steinkohle im WDR Fernsehen und per Livestream

Köln (ots)

Das WDR Fernsehen ist heute von 16.00 bis 16.30 Uhr live dabei, wenn 
in einem zentralen Festakt der deutsche Steinkohlenbergbau in Bottrop
verabschiedet wird. Die "Lokalzeit extra" ist auch via Livestream auf
wdr.de zu sehen. 

Zur Veranstaltung werden Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier, 
EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker und NRW-Ministerpräsident
Armin Laschet an der Schachtanlage Prosper-Haniel erwartet. Auch 
WDR-Intendant Tom Buhrow wird an dem Festakt teilnehmen. 

Nach 200 Jahren Industriegeschichte stellt die bundesweit letzte 
Zeche in Bottrop offiziell die Kohleförderung ein. Aus diesem Anlass 
werden Bergleute das letzte Stück Kohle aus einem deutschen Bergwerk 
an den Bundespräsidenten übergeben. 


Festakt wird vom Ruhrkohle-Chor und WDR Sinfonieorchester begleitet

Anschließend werden der Bundespräsident sowie EU-Kommissionspräsident
Jean-Claude Juncker und weitere Redner aus Politik und Bergbau zu den
geladenen Gästen sprechen. Musikalisch begleitet wird der Festakt 
durch Auftritte des Ruhrkohle-Chors und des WDR Sinfonieorchesters. 

Link zum Livestream: https://www1.wdr.de/nachrichten/bergbau/abschied
-vom-deutschen-steinkohlenbergbau-im-ruhrgebiet-102.html 

Pressekontakt:

WDR Pressedesk
Tel.: 0221 220 7100
Email: wdrpressedesk@wdr.de

Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von WDR Westdeutscher Rundfunk
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk