WDR Westdeutscher Rundfunk

WDR Europaforum - Österreichischer Bundesminister Jörg Leichtfried: "Europa muss wieder ein Projekt der Menschen werden"

Köln/Berlin (ots) - Der österreichische Bundesminister für Verkehr, Innovation und Technologie, Jörg Leichtfried, hat ein sozialeres, gerechteres und zukunftsorientierteres Europa gefordert. "Europa muss nach den Jahren der Dominanz der Märkte wieder ein Projekt der Menschen werden", erklärte Leichtfried beim 20. Internationalen WDR Europaforum am 1. Juni 2017 in Berlin.

Immer noch würden Arbeitnehmer in Europa mit Niedrigstlöhnen abgespeist. "Das dürfen wir nicht länger hinnehmen", war der Minister überzeugt. Auch bei der Steuerpolitik gelte es, endlich Fairness walten zu lassen. Es dürfe nicht sein, dass Großkonzerne weniger Steuern zahlen müssten als Kleinunternehmer. Und schließlich gelte es, die in Europa zur Verfügung stehenden Geldmittel neu zu verteilen. "Wir benötigen Zukunftsinvestitionen in den Bereichen Bildung, Forschung und Infrastruktur. Darauf wird es ankommen." Für Leichtfried ist der Erfolg der Europäischen Union eng mit der Zukunft der europäischen Jugend verbunden. "Wir müssen Perspektiven für die jungen Menschen schaffen, dann werden sie auch für dieses Europa kämpfen."

Weitere Informationen unter www.civismedia.eu Fotos des WDR Europaforums unter ard-foto.de

Pressekontakt:

WDR Presse und Information
Telefon +49 (0)221 220 7100
wdrpressedesk@wdr.de
www.wdr.de

Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: