WDR Westdeutscher Rundfunk

WDR beendet Zusammenarbeit mit dem Jazzfestival Moers

    Köln (ots) - Der WDR wird seine Zusammenarbeit mit dem
Jazzfestival Moers beenden. Nach Abschluss des diesjährigen Festivals
hat der Sender sein bisheriges Engagement bewertet. "Wir haben kein
Vertrauen mehr in eine faire und partnerschaftliche Zusammenarbeit
mit dem künstlerischen Leiter des Festivals", begründet
Hörfunkdirektorin Monika Piel die Entscheidung des WDR. Schon in
diesem Jahr wurde dem Vertrag nur unter großen Bedenken zugestimmt,
um das Festival nicht zu gefährden.
    
    In einem Brief an den Moerser Bürgermeister, Rafael Hofmann,
äußerte die Hörfunkdirektorin ihr Bedauern angesichts der Bemühungen
der Stadt. "Wir haben bis zur Grenze des Erträglichen über viele
Jahre dem Jazzfestival Moers die Treue gehalten und die Veranstaltung
unterstützt", schrieb Piel. Insbesondere in dem Kulturdezernenten der
Stadt habe der WDR einen gradlinigen und engagierten Partner
gefunden, der jedoch nicht verantwortlicher Vertragspartner sei.
    
    Der WDR hat sich sowohl finanziell als Mitveranstalter als auch
mit Übertragungen in mehreren Hörfunkprogrammen für das Jazzfestival
Moers stark engagiert. Piel betonte, dass die durch den Ausstieg
freiwerdenden Gelder nicht gekürzt würden. Sie würden weiterhin dem
Jazz in Nordrhein-Westfalen zugute kommen.
    
    
ots Originaltext: WDR
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Ihre Fragen beantwortet:

Rüdiger Oppers
Unternehmenssprecher
Tel.: 0221/220-2405
Köln, 12.07.2002

Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: