WDR Westdeutscher Rundfunk

WDR Fernsehen: Sehnsuchtskinder - Künstliche Befruchtung als Achterbahnfahrt der Gefühle
Samstag, 02.08.2014, 18.20 bis 18.50 Uhr
Eine Hier und Heute-Doku von Ilka aus der Mark

Düsseldorf (ots) - Manche zerbrechen daran, wenn sie nicht das bekommen, was sie sich so sehr wünschen. Andere brauchen lang, die große Enttäuschung zu verarbeiten. Aber es gibt auch Paare, die einfach Glück haben und ihr Wunschkind doch noch bekommen. Für alle ist die Prozedur der künstlichen Befruchtung eine Achterbahnfahrt der Gefühle, oftmals die letzte Chance, die große Sehnsucht zu stillen.

Tina und Peter Wienstroth aus Bergheim haben bereits eine Tochter und sind begeisterte Eltern. Das Paar ist sich einig, dass eigene Kinder etwas Wundervolles sind. Tina ist damals schnell schwanger geworden und hatte keine Zweifel, dass es auch beim zweiten Mal sofort klappen würde. Aber sie täuschte sich. Fast zehn Jahre lang beherrschte der Wunsch nach noch einem Kind die ganze Familie. Dann entschieden sich die Rechtsanwältin und der Chemiker zur künstlichen Befruchtung.

Auch bei Yvonne und Volker Bonse aus Leloh bei Viersen hat alles angefangen wie im Bilderbuch: Sie haben sich verliebt, einen Bauernhof gekauft, bald folgte die romantische Hochzeit. Fehlte nur noch ... ein Kind! Da erfuhren die Beiden, dass Yvonne aus biologischen Gründen so einfach nicht schwanger werden kann. Der Schock war groß, aber sie gaben die Hoffnung nicht auf und suchten Hilfe beim UniKiD-Kinderwunschzentrum in Düsseldorf.

Die Doku begleitet die Bonses bei ihrem Abenteuer "Künstliche Befruchtung" und erfährt von den Wienstroths, wie man mit Enttäuschungen beim Kinderwunsch fertig wird.

Redaktion Bruni Gebauer

Ein Foto von Tina und Peter Wienstroth finden Sie unter www.ard-foto.de

Pressekontakt:

Angela Kappen, Sonja Steinborn
WDR Presse und Information
Regionalfernsehen, Funkhaus Düsseldorf
Telefon 0211/8900-506
presse.duesseldorf@wdr.de

Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: