WDR Westdeutscher Rundfunk

Renommierter Fernsehautor und langjähriger WDR-Redakteur Gert Monheim geht in den Ruhestand

    Köln (ots) - Der langjährige WDR-Redakteur Gert Monheim verlässt zum 30. Juni 2009 den Westdeutschen Rundfunk und geht in Ruhestand. Monheim, der am 2. Dezember 1944 in S.Vith/Belgien geboren wurde, studierte in Köln Deutsch, Geschichte, Politikwissenschaften und schloss das Studium mit dem Staatsexamen ab.

    1971 begann er als Fernsehreporter beim Westdeutschen Rundfunk Köln. Er arbeitete fünf Jahre als Reporter und Redakteur im aktuellen Bereich, wandte sich aber schon bald längerfristigen gesellschafts- und sozialpolitischen Themen zu.

    Seit 1982 realisiert und produziert Gert Monheim in der Programmgruppe Inland Dokumentationen, Features und Reportagen. In den Jahren 1996 bis 1999 war er verantwortlicher Redakteur der renommierten WDR-Sendereihe "Menschen hautnah". Im Jahr 2000 hob er gemeinsam mit Heribert Blondiau die WDR-Sendereihe "die story" aus der Taufe, deren Redaktion er bis 2003 leitete. 2004 erhielt er für die Entwicklung dieser Reihe, die politische Dokumentationen aus dem In- und Ausland für das WDR Fernsehen und das Erste realisiert, den Grimme Preis Spezial.

    Seit Anfang 2004 konzentrierte sich Gert Monheim wieder ganz auf seine Tätigkeit als Autor und Realisator. Für seine Dokumentationen und Reportagen hat er viele Auszeichnungen bekommen, u.a. zweimal sowohl den CIVIS-Preis als auch die Ökomedia-Auszeichnung sowie drei Grimme-Preise und den Deutschen Fernsehpreis.

    Übersicht der Preise und Auszeichnungen:

    Erst stirbt das Wasser: Greenpeace gegen Rheinverschmutzer Auszeichnung als beste journalistische TV-Reportage der medikinale international parma M.I.P. 1987

    Gesucht wird ... eine Todesursache Adolf-Grimme-Preis in Gold 1987 Goldener Gong 1986 FS-Preis Filmfestival Varna, Bulgarien 1987

    Gesucht wird ... Gift am Arbeitsplatz Journalistenpreis 1988 der Deutschen Umweltstiftung Auszeichnung Ökomedia für die beste journalistische Leistung 1988 Adolf-Grimme-Preis in Silber 1989

    BUND Journalistenpreis "Grüner Zweig" Anerkennung für besonderes Engagement für die Belange des Natur- und Umweltschutzes, 1991

    Zum Beispiel Berlin - Über den Umgang mit Ausländerfeindlichkeit Civis-Preis 1992

    Wer Gewalt sät ... Von Biedermännern und Brandstiftern Civis-Preis 1993

    Globus - Natur und Umwelt Holzschutzmittelhersteller auf der Anklagebank ÖKOMEDIA-Auszeichnung für die beste journalistische Leistung Hauptpreis beim EKOTOPFILM-Festival in Zilina (Slovak. Republik)

    Ein abschreckender Erfolg - Das neue Asylrecht vor dem Kadi Pressepreis 1997 des Deutschen Anwaltsvereins Frankfurt

    Der Milliardencoup des Dr. Schneider Deutscher Wirtschaftsfilmpreis 2001

    Adolf-Grimme-Preis Spezial 2004 für die Entwicklung der Sendereihe "die story"

    Doku am Montag / Menschen hautnah: Der Gotteskrieger und seine Frau Deutscher Fernsehpreis 2007 für die beste Reportage

    Fotos unter www.ard-foto.de

    Besuchen Sie auch WDR-Presselounge www.presse.wdr.de

Pressekontakt:
Annette Metzinger
WDR Pressestelle
0221 220 2770
annette.metzinger@wdr.de

Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: